Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
© Linda David/NCA

Next Commerce Accelerator 2.0 startet durch

Neuer Fonds und größerer Investorenkreis. Bis 2024 sollen bis zu 100 handelsnahe Startups aus ganz Europa gefördert werden

Bereits 20 Startups aus fünf Ländern wurden durch den Next Commerce Accelerator (NCA) gefördert. Davon konnten sich rund 40 Prozent Folgefinanzierungen sichern. Teilweise stiegen internationale Investoren, beispielsweise aus dem Silicon Valley, in Millionenhöhe ein, so das NCA-Team. Nun geht das 2017 gegründete und von der Hamburger Sparkasse initiierte Förderprogramm für Gründer mit handelsnahen Geschäftsmodellen rund um Dienstleistungen, E-Commerce, Werbung und Technologie am 1. Oktober 2019 in die nächste Runde – mit einer größeren Finanzausstattung und einem erweiterten Investorenkreis.

Position in Europa weiter ausbauen

„Der NCA ist in den vergangenen zwei Jahren zu einer festen Größe in der europäischen Startup-Szene geworden”, sagt Thorsten Wittmütz, Managing Partner des NCA. „Unser Ziel ist, der erste Ansprechpartner in Europa für die besten Gründer mit handelsnahen Geschäftsmodellen zu sein.” Mit dem zweiten Fonds will das Team um die Managing Partner Thorsten Wittmütz und Christoph Schepan bis 2024 die Position als unabhängiger Accelerator für handelsnahe Startups weiter ausbauen und bis zu 100 Gründerteams unterstützen. Zu den beteiligten Investoren gehören bereits mehr als zehn börsennotierte Aktiengesellschaften, Mittelständler und Dienstleister, darunter Beiersdorf und Tchibo. Die Initiatoren rund um die Hamburger Sparkasse gehen davon aus, dass bis Mitte 2020 rund 30 Investoren zum neuen Fonds zählen werden.

Junge Gründer treffen auf erfahrene Entrepreneure

Zwei Mal pro Jahr können sich Startups für das Programm bewerben. Der fünfte Durchlauf startet am 1. Oktober 2019. Neben einer intensiven Betreuung erhalten die Gründer zusätzlich Kapital für Unternehmensanteile. Durch die enge Zusammenarbeit mit Industrieinvestoren bekommen die jungen Unternehmer die Chance, ihre Produkte und Services frühzeitig mit etablierten Unternehmen auf ihre Marktreife hin zu erproben. So können die Gründer einerseits erste Referenzkunden gewinnen und vom Feedback profitieren. Andererseits erhalten die Investoren Einblicke in neue Geschäftsmodelle, Technologien und Innovationen.

Sechsmonatiges Coaching-Programm

Der 2017 in Hamburg gegründete und von der Hamburger Sparkasse initiierte Next Commerce Accelerator will handelsnahe Startups aus ganz Europa unterstützen und beschleunigen. Das sechsmonatige Coaching-Programm bietet Zugang zu einem Expertennetzwerk aus Mentoren, die Möglichkeit, mit den den NCA-Investoren zusammenzuarbeiten und ein Investment. Teilnehmende Teams können dabei von direkten Kontakten zu führenden Unternehmen aus dem Handel und der Industrie profitieren.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.haspa.de
www.nca.vc

Weitere Artikel