Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Beiersdorf Grundsteinlegung © Beiersdorf Presse

Grundsteinlegung für den zukünftigen „Beiersdorf Campus“

Wachsen, wo die Wurzeln sind: Investition von 250 Millionen Euro am Heimatstandort in Hamburg. Herzstück des neuen Campus wird die neue Konzernzentrale

Eine großflächige Baugrube und vier steil in den Himmel ragende Kräne sind die sichtbarsten Zeichen der Veränderung: Auf dem Werksgelände der Beiersdorf AG an der Hamburger Troplowitzstraße entsteht der „Beiersdorf Campus“ – eine “Zukunftsinvestition am historischen Standort”. Mit einer festlichen Zeremonie beging das Unternehmen am Freitag im Beisein von Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher die Grundsteinlegung.

Konzernzentrale der Zukunft

„Die Beiersdorf AG baut ihre Zentrale der Zukunft in Eimsbüttel und bleibt so dem Standort treu, an dem der Konzern seit mehr als 135 Jahren zu Hause ist“, so Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher. „Das DAX-Unternehmen setzt damit ein wichtiges Zeichen, dass neben der Verwaltung auch Produktion und Entwicklung in einem städtischen Umfeld gut funktionieren können. Hamburg als attraktive und vielfältige Metropole bietet seinen Unternehmen einen klaren Standortvorteil bei der Gewinnung qualifizierter Fachkräfte, die für ihre Wettbewerbsfähigkeit von großer Bedeutung sind.“

Investition am Heimatstandort von Beiersdorf in Eimsbüttel

Der Beiersdorf-Vorstandsvorsitzende Stefan De Loecker hob in seiner Rede die Bedeutung des Bauprojekts für das Unternehmen hervor, das noch nie so international und vielfältig gewesen sei wie heute: „Hier im Stadtteil liegen unsere unternehmerischen Wurzeln, die uns besonders am Herzen liegen. Mit unserer Investition von 250 Millionen Euro nutzen wir die Chance, die Konzernfunktionen, die derzeit auf drei Standorte verteilt sind, zusammenzulegen. Hier entstehen hochmoderne Arbeitsplätze für unsere Mitarbeiter.“

Raum für Wachstum und bereichsübergreifende Zusammenarbeit

Insgesamt soll der Campus in Neu- und Bestandsbauten rund 3.000 hochmoderne Büro- und Laborarbeitsplätze vereinen. Um diese bedarfsgerecht zu gestalten, seien Mitarbeiter aus unterschiedlichen Funktionen am Planungsprozess beteiligt. Das Konzept soll auch die Umsetzung der neuen Unternehmensstrategie C.A.R.E.+ unterstützen. Diese beinhaltet die Neuausrichtung des Unternehmensbereichs Consumer, der 2018 mehr als 80 Prozent zum Konzernumsatz beitrug. Angesichts gravierender Umbrüche in der Branche plane Beiersdorf, jährlich 70 bis 80 Millionen Euro zusätzlich in Internationalisierung, Innovationen, Digitalisierung sowie Mitarbeiterqualifizierung zu investieren.

Neue Konzernzentrale als Herzstück des Areals

Der zukünftige „Beiersdorf Campus“ umfasst neben den Bestandsgebäuden, etwa dem 2004 eröffneten Hautforschungszentrum, mehrere Neubauten. Herzstück des 60.000 Quadratmeter großen Areals an der Troplowitzstraße wird die neue Konzernzentrale, die im Jahr 2021 bezogen werden soll. Für die neue Konzernzentrale strebe Beiersdorf als erstes Unternehmen in Deutschland eine Doppelzertifizierung nach LEED, einem international anerkannten Gütesiegel für Nachhaltigkeit in der Gebäudeplanung, und nach dem WELL-Standard an.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.beiersdorf.de

Über die Beiersdorf AG

Die Beiersdorf AG ist ein führender Anbieter von Hautpflegeprodukten und verfügt über mehr als 135 Jahre Erfahrung in diesem Marktsegment. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg beschäftigt weltweit rund 20.000 Mitarbeiter und ist im deutschen Leitindex für Aktien, dem DAX, gelistet. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Beiersdorf einen Umsatz von über 7,2 Mrd. Euro. Zum Beiersdorf-Produktportfolio gehören international führende Haut- und Körperpflegemarken u.a. NIVEA – eine der weltweit größten Hautpflegemarken –, Eucerin, Hansaplast und La Prairie. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft tesa SE, ein ebenfalls weltweit führender Hersteller in seiner Branche, versorgt Industrie, Gewerbe und Verbraucher mit selbstklebenden Produkt- und Systemlösungen.
Angaben: Beiersdorf

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.