Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Eberhard Sautter, Vorstandsvorsitzender Hanse Merkur und Vorstandsmitglied im Finanzplatz Hamburg - © M.Kuhn

"Die Digitalisierung wird das Gesicht des Finanzplatzes verändern"

Eberhard Sautter, Vorstandsvorsitzender Hanse Merkur und Vorstandsmitglied im Finanzplatz Hamburg, über Digitalisierung und Fintechs

Hamburg News: Sie zählen zu den Treibern der Digitalisierung in Hamburg, wollen den Nutzen von Daten für den Kunden begreifbar machen und meinen als Versicherer, dass ein 3D-Drucker schon bald kostengünstig den Zahnersatz herstellen wird. Insgesamt werde die Digitalisierung die Kosten dämpfen. Was bedeutet die Digitalisierung für den Finanz- und Versicherungs-Standort Hamburg vor allem?

Eberhard Sautter: Die Digitalisierung wird das Gesicht des Finanzplatzes verändern. Viele der heutigen Tätigkeiten können digital effizienter abgebildet werden. Deshalb werden sich die Qualifikationsprofile für die Mitarbeiter ebenso wie die Beschäftigtenstruktur wandeln hin zu IT und IT-nahen Dienstleistungen. Hinzu kommt der demographische Wandel, der eine deutliche Ausweitung von Assistance-Dienstleistungen rund um Pflege, Gesundheit und Altersvorsorge erfordern wird. Wir werden neue Geschäftsmodelle sehen und Kooperationen zwischen etablierten und neuen Anbietern. Fin- und Insuretechs werden sich mit zunehmendem Alter und Wachstum professionalisieren, während traditionelle Akteure agiler und digitaler werden. Die Kooperationen zwischen alter und neuer Welt werden spürbar zunehmen.

Hamburg News: Der Finanzplatz Hamburg e.V. und die Hamburg Invest wollen mit der neuen Ansiedlungsagentur insbesondere mehr internationale Fintechs für Hamburg begeistern. Könnten Sie kurz erläutern, wie es zu dieser Idee kam?

Eberhard Sautter: Mit Niederlassungen großer internationaler Digitalunternehmen wie z.B. Google und Facebook hat sich Hamburg bereits als attraktiver Standort bewiesen. Als Finanzplatz Hamburg e.V. beschäftigen wir uns schon seit mehreren Jahren mit der Digitalisierung und legen seit etwa 2 Jahren dezidiert einen Fokus auf die Stärkung des Fintech Standorts im Rahmen unserer Fintech-Initiative. Wir möchten einen lebendigen, innovativen Fintech-Standort, für den sich die genannten Erfolgsgeschichten auch gerne mit internationalen Fintechs wiederholen sollen. Denn je vielfältiger der Standort, desto größer sind das Potenzial für Kooperationen und die Strahlkraft für weitere talentierte Mitarbeiter.

Für die Ansiedlungsförderung ist Hamburg Invest erster Partner und als Multiplikator natürlich immens wichtig. Zum Glück war man dort auch schnell vom Potenzial der Idee überzeugt. Gemeinsam wurde das Profil der Fintech Agency geschärft und ein entsprechendes Online-Informationsangebot entwickelt. Unser bereits bestehendes Portal fintech-hamburg bietet dafür die ideale Verortung.

Hamburg News: Was genau soll die neue Ansiedlungsagentur leisten?

Eberhard Sautter: Die Fintech Agency richtet sich insbesondere an ausländische Fintechs, die Interesse am Einstieg in den deutschen Markt haben und in ihren Heimatmärkten bereits die erste Markttauglichkeit bewiesen haben. Diese Unternehmen verfügen in der Regel über ein erstes Funding und / oder ein Entwicklungsteam. Mit der Fintech Agency werden sie von einem in der Hamburger Finanzlandschaft gut vernetzten Ansprechpartner individuell durch den Prozess der Entscheidungsfindung und Ansiedlung begleitet.

Hamburg News: Welches sind die konkreten ersten Schritte?

Eberhard Sautter: Die Fintech Agency startet als webbasiertes Informationsangebot, das sukzessive und bedarfsorientiert auf Basis von Kundenerfahrungen ausgebaut und optimiert werden soll. Im Bewusstsein, dass ein solches Angebot nie alle individuell anfallenden Fragen beantworten kann, wird stets auch ein direktes Kontaktangebot gemacht, um mit den Interessenten ins Gespräch zu kommen.

Hamburg News: Vielen Dank für das Interview.

Das Gespräch führte Karolin Köcher.

Das gesamte Interview lesen Sie ab 15. Oktober im anlässlich der Fintech-Week Hamburg erscheinenden Fintech-Magazin.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.