Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
WISTA – Unterstützung für weibliche Fach- und Führungskräfte in der maritimen Wirtschaft - © Claudia Ohlmeier

WISTA International: weibliche Führungskräfte im Fokus

Über das neue Mentoringprogramm und weitere Chancen in der Branche berichtet die neue Vorsitzende von WISTA Germany, Claudia Ohlmeier, in den Hamburg News

Je höher der Anteil weiblicher Führungskräfte im Topmanagement, desto größer die Wahrscheinlichkeit eines überdurchschnittlichen Geschäftserfolgs – so ein Ergebnis der aktuellen McKinsey-Studie Delivering Through Diversity Wenn sich also WISTA – Women’s International Shipping & Trading Association – für mehr Vielfalt in den Bereichen Seefahrt, Handel und Logistik einsetzt, erhöht das den Erfolg der gesamten maritimen Wirtschaft. Das gelte umso mehr angesichts des Fachkräftemangels, ist Claudia Ohlmeier überzeugt: „Aktuell kann es sich kein Unternehmen leisten, auf Frauen zu verzichten“.

Per Tandem ganz nach oben

Claudia Ohlmeier ist seit Juli 2018 Vorsitzende bei WISTA Germany und seit 2009 Mitglied der internationalen Netzwerkorganisation. „Das Netzwerk erfüllt drei Kriterien, die mir wichtig sind: Internationalität, Maritimes und Frauen. WISTA International hat weibliche Führungskräfte im Fokus, wir setzen in Deutschland etwas früher an, um Unterstützung schon beim Karriereeinstieg bieten zu können“, erklärt die 39-Jährige. So hat WISTA Germany letztes Jahr ein neues Mentoringprogramm initiiert. Im Tandem aus einer erfahrenen Führungskraft (Mentorin) und einer Nachwuchskraft (Mentee) sollen Frauen in der maritimen Wirtschaft gestärkt und gefördert werden. „Das Programm ist jeweils auf ein Jahr ausgerichtet und behandelt individuelle Themen, die für die persönliche und berufliche Entwicklung der Mentees wichtig sind. Das können Fragen zur Mitarbeiterführung oder Kommunikation sein, aber auch zu Business-Etikette, Stilberatung oder Körperrhetorik.“

Weltweit Karriere machen

Zurzeit sucht WISTA Germany nach weiteren Möglichkeiten und Kooperationspartnern, um noch früher anzusetzen und bereits die weibliche Jugend für die maritime Branche zu gewinnen – ein guter Ansatz, angesichts von nur 16 Prozent weiblicher Studierender in maritimen Studiengängen. „Wir möchten das ändern, indem wir die vielfältigen Möglichkeiten aufzeigen, die unsere Branche zu bieten hat.“, erklärt Ohlmeier und nennt beispielsweise die guten Karrierechancen weltweit. „Ob Kapitänin, Schifffahrtskauffrau oder -Maklerin, da viele Unternehmen international vertreten sind, steht uns buchstäblich die ganze Welt offen.“

SMM: Internationale Leitmesse der maritimen Wirtschaft

Die Vorteile der maritimen Wirtschaft gerade für Frauen wird Claudia Ohlmeier auch auf dem Maritime Career Market am letzten Messetag der SMM vorstellen. Die internationale Leitmesse der maritimen Wirtschaft findet vom 4. bis zum 7. September 2018 in der Messe Hamburg statt. Unter den mehr als 2.000 Ausstellern aus fast 70 Ländern sind die wichtigen Werften der führenden Schiffbauländer, die Marktführer der maritimen Zulieferindustrie sowie kleine und mittlere Unternehmen mit neuen Technologie- und Produktentwicklungen vertreten. Neben Austausch, Inspiration – und Vertragsabschlüssen – stehen auch rund 150 Workshops, Symposien und Konferenzen auf dem SMM-Programm.

„Personality of the Year“

Zu den WISTA-Programmpunkten auf der SMM gehört eine Podiumsdiskussion zum Thema „Digitization– new chances for women?“ sowie die Preis-Verleihung der „Personality of the Year“ am 5. September. WISTA Germany vergibt den Preis bereits zum dritten Mal an Frauen, die sich durch ihre besonderen Leistungen, ihre Ausbildung, ihr professionelles Wissen und verantwortungsbewusstes Handeln als modernes Vorbild in der deutschen maritimen Wirtschaft auszeichnen. Also für alles, wofür auch WISTA steht.
Registrierung für Podiumsdiskussion auf SMM
ys/kk

WISTA – Unterstützung für weibliche Fach- und Führungskräfte in der maritimen Wirtschaft
WISTA

Women’s International Shipping & Trading Association (WISTA) fördert seit mehr als 40 Jahren nationales und internationales Netzwerken unter weiblichen Fach- und Führungskräften aus der maritimen Wirtschaft. Bei WISTA Germany sind derzeit gut 100 Mitglieder aktiv – weltweit sind es rund 3.000 aus 40 Nationen.
Claudia Ohlmeier wurde im Juli 2018 zur Vorsitzenden von WISTA Germany gewählt. Die 39-Jährige hat Schiffbau und Meerestechnik studiert und ist Gruppenleiterin Port State Control (PSC) bei DNV GL – Maritime, einer internationalen Klassifikationsgesellschaft in der Schifffahrt.

Weitere Informationen unter:
www.wista.net
www.dnvgl.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.