Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Senator Jens Kerstan wirbt für das Move-Projekt - © BUE

Testpersonen für Hamburger Mobilitätsmix gesucht

Drei Monate ohne eigenes Auto und dafür bezahlt Bus, Bahn, Rad und E-Autos testen. Eine gemeinsame Aktion der Umweltbehörde und des Abendblatts

Für drei Monate aufs eigene Auto verzichten und dafür die Möglichkeiten prüfen, die es gibt, um in Hamburg herumzukommen. Das will die Aktion ‚Steig um‘ von der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) und dem Hamburger Abendblatt (HA) ermöglichen. Dafür werden ab sofort fünf Testpersonen aus Hamburg gesucht. Sie bekommen von der BUE monatlich 400 Euro. Das soll genau die Summe sein, die ein durchschnittlicher Mittelklassewagen in dieser Zeit kostet. Bewerbungsschluss beim Abendblatt ist der 31. Januar 2019.

Vielfältige Alternativen

Die fünf Tester werden vom HA begleitet und regelmäßig von der BUE interviewt, um möglichst viele interessante Erfahrungen zu sammeln. Die Autos sollen während der Testzeit auf ausgesuchten Parkplätzen stehen und zuvor von einem TÜV-Gutachter abgenommen werden. Alternativen für die eigenen vier Räder sind u. a. Bus, Bahn, StadtRad, (E-)Mietwagen, E-Roller, E-Bikes, Lastenräder. Bevor es am 15. Februar offiziell mit dem Test losgeht, wird es einen Info-Workshop geben.

Beitrag zu Hamburgs Verkehrswende

„Wir möchten mit ‚Steig um‘ Zukunft ohne eigenes Auto testen und darüber möglichst Nachahmer finden, die sich in der Stadt ohne ihren Wagen bewegen. Die fünf Personen liefern uns im Gegenzug zum finanziellen Monatsbetrag ihre Erfahrungen. Die werten wir aus und die brauchen wir, um in Hamburg zur Verkehrswende beizutragen”, so Umweltsenator Jens Kerstan.
js/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.abendblatt.de

Über ‚Steig um‘

‚Steig um‘ ist Teil des BUE-Projekts ‚Move Hamburg – Bewege Deine Stadt‘‚ das in erster Linie Unternehmen ansprechen soll. Diese sollen ermuntert werden, beim Weg zur Arbeit und zum Kunden auf Privat- und Dienstwagen zu verzichten und stattdessen auf Fahrrad, Bus, Bahn, E-Auto, Carsharing und Lastenrad zu setzen. Dafür biete MOVE den Firmen Info-Veranstaltungen, Online-Seminare und Workshops an, in denen es u. a. um Fördermöglichkeiten von E-Mobilität, um Carsharing, HVV-Proficards und Radverkehrsförderung geht.
www.hamburg.de/move

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.