Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Shipcloud-Management (v. l.): Stefan Hollmann, Simon Fröhler, Ivonne Sokoll, Dr. Markus Kreipl, Claus Fahlbusch © Shipcloud GmbH

Shipcloud neu im Digital Hub Logistics

Über 1.000 Quadratmeter, internationale Community und KI-Kooperation: Service Provider schließt sich Logistik-Hub in der Hamburger Speicherstadt an

Das Hamburger Unternehmen Shipcloud, einer der führenden deutschen Shipping Service Provider, hat seinen Firmensitz in den Digital Hub Logistics Hamburg verlegt. Mit seinen 20 Mitarbeitern bezog die junge Firma Ende 2019 eine komplette Etage in der historischen Speicherstadt. Damit gilt Shipcloud als größter Einzelmieter in dem vor gut zwei Jahren gegründeten Hub, der auf mehr als 1.000 Quadratmetern nun 43 Startups und Unternehmen beheimatet. Hier kommen Marktführer, Mittelstand und Startups, aber auch Vertreter aus Wissenschaft, Forschung und Weiterbildung zusammen. Seit Anfang Februar kooperiert der Hub mit dem Artifical Intelligence Center Hamburg (ARIC) e. V.

Cloudbasierte Logistik-Software für die E-Commerce-Branche

Insgesamt zählt das weltweite Netzwerk des Digital Hub Logistics Hamburg mehr als 70 Startups, u. a. aus den USA, Indien, Singapur und Skandinavien. „Hier im Umfeld des Digital Hub Logistics Hamburg finden wir nicht nur genügend Raum für neue Mitarbeiter und Ideen, sondern auch gutnachbarschaftlichen Anschluss zu anderen innovativen Unternehmen der Logistikbranche“, sagt Stefan Hollmann, Gründer und Geschäftsführer von Shipcloud. 2013 von Hollmann und Claus Fahlbusch in der Elbmetropole gegründet, hat das Unternehmen eine cloudbasierte Logistik-Software für Onlinehändler entwickelt, die diese direkt mit allen wesentlichen Paketdienstleistern verbindet. Hierfür wurde Shipcloud beispielsweise mit dem Deutschen Exzellenzpreis 2018 und dem Gründergeist der Hamburger Wirtschaftsjunioren 2015 ausgezeichnet.

KI-basierte Lösungen werden immer wichtiger

„Wir verzeichnen immer mehr Anfragen von Logistikern, die das Thema künstliche Intelligenz betreffen. Durch die Kooperation erhoffen wir uns, inhaltlich besser auf die Vielzahl der Anfragen reagieren zu können“, kommentiert Johannes Berg, Geschäftsführer Digital Hub Logistics GmbH, die neue Zusammenarbeit mit dem ARIC e. V. Zum vielsprachigen Startup-Ökosystem des Hubs gehören z. B. Cargonexx (KI-basiertes Transportnetzwerk), NautilusLog (digitales Logbuch) und Floatility (E-Scooter-Sharing). Zudem ist in der Speicherstadt das Forschungsprojekt Hansebloc („Hanseatische Blockchain-Innovationen für Logistik und Supply Chain Management“) angesiedelt.
sb/kk

Quellen und weitere Informationen
www.shipcloud.io
www.digitalhublogistics.hamburg
www.deutscherexzellenzpreis.de

Digital Hub Logistics

Im Digital Hub Logistics arbeiten etablierte Logistikunternehmen Seite an Seite mit Startups und Forschungseinrichtungen, um die digitale Business-Transformation der Logstikbranche in Hamburg und der Metropolregion voranzutreiben. Die Digital Hub Logistics GmbH ist eine von der Logistik-Initiative Hamburg Service GmbH und der Freien und Hansestadt Hamburg geführte Gesellschaft, die Federführung übernimmt die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation. Er ist einer von zwölf Hubs der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft, Technologie und Energie und des Digitalverbands Bitkom. Zu den Partnern gehören u. a. Dakosy, DHL Freight, Volkswagen Konzernlogistik, Gebrüder Heinemann, die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und Lufthansa Industry Solutions. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit der Hamburg Port Authority (HPA) und dem Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.