Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
UKE Campus Forschung (N27) © Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

UKE: neue Erkenntnisse zur Infektionskrankheit Lyme-Borreliose

Übertragung durch Zecken. Forscher identifizierten Schlüsselmoleküle

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) konnten neue Erkenntnisse zur Infektionskrankheit Lyme-Borreliose festhalten. Die durch Zecken übertragene Erkrankung kann Haut, Gelenke und das Nervensystem betreffen und wird durch das Bakterium Borrelia verursacht. Eine unentdeckte Infektion kann zu einem chronischen Verlauf führen. Nun konnten die Forscher entscheidende Schritte des intrazellulären Abbaus von Borrelien in Immunzellen aufklären: Die Erreger werden in einer Art ‚grünen Tonne’ entsorgt. Die Erkenntnisse sind nun in der amerikanischen Wissenschaftszeitschrift ‚Journal of Cell Biology’ erschienen.

Eine zelluläre ‚grüne Tonne’ verarbeitet die Bakterien

Bei der Bekämpfung einer Infektion sei die Aufnahme und der intrazelluläre Abbau von Borrelien durch die menschlichen Immunzellen entscheidend. Dabei werden die Bakterien von einer Membranhülle ummantelt, was zu einer Verdichtung und letztendlich ihrem vollständigen Abbau führt. „Zugleich wird durch diese Verdichtung wieder Membran recycelt, die dann für weitere Aufnahmeprozesse zur Verfügung steht“, erläutert Prof. Dr. Stefan Linder, Institut für medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene. Demnach werden die Bakterien gewissermaßen in einer zellulären ‚grünen Tonne’ verarbeitet.

Weitere Anwendungsfelder denkbar

So konnte das Forscherteam wichtige Schlüsselmoleküle identifizieren, die an der Schnittstelle des intrazellulären Borrelien-Abbaus und des Membran-Recyclings in menschlichen Immunzellen stehen. Diese Befunde seien möglicherweise auf andere Bakterien, wie Treponema oder Legionella, übertragbar und könnten daher neue Ansatzpunkte zur Bekämpfung entsprechender Infektionen bieten, so Linder weiter.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.uke.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.