Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
UKE Hamburg © Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Hamburger Allianz für die Pflege bekommt Verstärkung

Die Diakonie Hamburg unterstützt das Bündnis für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege - mehr als 80 Einrichtungen treten bei

Im Frühjahr 2019 wurde die ‘Allianz für Pflege’ von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) ins Leben gerufen, um die Standards für gute Arbeitsbedingungen im Beruf erfüllen. Nun (27. August) übergab das Diakonische Werk Hamburg Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Stocks im Rathaus die Beitrittserklärung von insgesamt 87 Krankenhäusern, Pflegeheimen, Pflegediensten und Hospizen übergeben.

Langfristige Sicherung von Fachkräften

„Um Jugendliche für den Pflegeberuf zu gewinnen, gute Fachkräfte langfristig zu halten und berufliche Zukunftsperspektiven aufzeigen zu können, sind gute Arbeits- und Rahmenbedingungen entscheidend“, so Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks. Demnach hätten die Träger von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen selbst den größten Einfluss auf die Fachkräftesicherung. „Gerade die Hamburger Diakonie hat das früh erkannt und ist aktiv geworden“, so Prüfer-Storcks weiter. Der Beitritt des gemeinnützigen Pflegeanbieters sei ein gutes Signal für die Pflege in Hamburg.

Gemeinsame Standards und Kampagne

38 diakonische Arbeitgeber bzw. Träger sind nun in der Allianz vertreten, darunter die Agentur für Arbeit, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Katholische Marienkrankenhaus. Zu den gemeinsamen Zielen und Standards für den Pflegeberuf zählen beispielsweise die Bezahlung nach einschlägigen Tarifverträgen (oder vergleichbar) sowie eine planbare und verlässliche Gestaltung der Arbeitszeiten. Zudem arbeitet die Allianz gemeinsam an einer Kampagne, die die Bedeutung der Pflege für unsere zunehmend alternde Gesellschaft in der öffentlichen Wahrnehmung unterstreichen und das Ansehen des Berufs weiter steigern soll.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.diakonie-hamburg.de
www.hamburg.de/pressearchiv-fhh
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.