Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
Studie zeigt: Die Gesundheitsbranche wächst, E-Health gewinnt an Bedeutung © www.mediaserver.hamburg.de/Geheimtipp Hamburg

GWHH: 10 Jahre Gesundheitswirtschaft Hamburg

Digital Health Hub Hamburg und Cross Cluster: Die GWHH treibt die Vernetzung am Standort voran

Die Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH (GWHH) feiert Geburtstag: „Am 12. Dezember blicken wir auf zehn erfolgreiche Jahre zurück – und natürlich auch in die Zukunft“, so die beiden Geschäftsführer Jan Quast und Birgit Schweeberg. Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft seien bereits im Januar gestellt worden, da bezog die GWHH ihren neuen Standort in der City Süd. „Nun haben wir mehr Platz, etwa für den Digital Health Hub Hamburg, in dem wir Startups der Gesundheitswirtschaft zu Fördermöglichkeiten und Partnerschaften beraten“, so Quast.

Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft

Der Digital Health Hub Hamburg (DHHH) ist die Clustermarke der GWHH. Er will die Digitalisierung des Gesundheitswesens und die Nutzung digitaler Innovationen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung fördern. „Die Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft bietet ein enormes Potenzial, bestehende Prozesse zu verbessern oder neue Prozesse zu gestalten. Das zieht sich bei uns durch alle Themen und Projekte“, erläutert Schweeberg. So unterstützt der DHHH den Austausch zwischen etablierten Unternehmen und Startups und bringt die richtigen Partner zusammen, wenn es um die Entwicklung neuer Idee oder konkreter Projekte geht.

Cross Innovation Hub mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft

„Und wir organisieren „Cross Cluster Workshops“, um die Innovationspotenziale der Gesundheitswirtschaft mit anderen Branchen zu verbinden“, ergänzt Quast. „Nach dem Auftakt mit dem Digital Hub Logistics zum Thema “Logistik trifft Gesundheit” laden wir am 21. August zum Austausch mit dem Cross Innovation Hub der Hamburg Kreativ Gesellschaft ein.“

BarCamp am 5. Juni 2019

hih Start-up Roadshow Hamburg

Auch die Zusammenarbeit mit dem Health Innovation Port (HIP) entwickelt sich gut. Seit 2018 ist die GWHH Netzwerkpartner des HIP. In gemeinsamen Veranstaltungen werden etwa Potenziale digitaler Lösungen in der Gesundheitswirtschaft diskutiert („Die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Hamburg gestalten“) oder der Austausch von morgen zwischen Ärzten und IT-Experten in einem BarCamp SmartPraxis behandelt. Und auch bei der Vorstellung des Referentenentwurfs zum Digitalen Versorgung Gesetz (DVG) am 12. Juli im HIP, war die GWHH als offizieller Partner der Start-up Roadshow des Health Innovation Hubs (hih) des Bundeministeriums für Gesundheit im HIP vertreten. Der hih ist eine neutrale Plattform, die den Dialog aller relevanten Akteure bündeln und innovative Kräfte im Gesundheitswesen zusammenbringen soll.

Projektmanager Marcus Falke bei AGQua Gesundheitsmesse

Gesund und zufrieden im Alter – AGQua

Den Fokus auf ein gesundes und zufriedenes Leben im Alter legt das Projekt AGQua (Aktive und Gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp). Dabei geht es um die Rahmenbedingungen, die es Menschen erlauben, möglichst lange selbstständig in der eigenen Wohnung und im angestammten Quartier leben zu können. Im Projekt wirken Partner aus Wissenschaft, Wohnungswirtschaft und Pflege mit Unternehmen der Informations- und Elektrotechnologie zusammen. Gemeinsam streben sie die Entwicklung, Erprobung und Anwendung eines lokalen und sozialen Versorgungsystems in den zwei Quartieren an, das beispielhaft für Hamburgs Stadtteile sein könnte. Im Mai und Juni konnten sich Interessierte auf zwei vom Projekt ausgerichteten Gesundheitsmessen informieren.
ys

Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH

Die Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH (GWHH) ist die Clusteragentur der Hamburger Gesundheitswirtschaft, die von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz sowie von der Handelskammer Hamburg 2009 gegründet wurde. Unterstützt durch den gleichnamigen Förderverein vernetzt die GWHH alle Akteure miteinander, die die Gesundheitsbranche in Hamburg voranbringen möchten. Dazu gehören große Krankenhäuser oder Arztpraxen ebenso wie private oder gesetzliche Krankenkassen, Gesundheitskonzerne und Startups aber auch Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft.
Weitere Informationen: www.gwhh.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.