Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Stadtradel-Teilnehmer © Klima-Bündnis

Stadtradeln: Kilometerzahl nahezu verdoppelt

Privat oder auf dem Weg zur Arbeit: Mit rund 1.2 Millionen gefahrenen Kilometern haben Hamburger ihr Stadtradel-Ergebnis fast verdoppelt

Bei der Aktion „Stadtradeln“ sind Hamburger und Hamburgerinnen rund 1.259 Millionen Kilometer geradelt – privat oder auf dem Weg zur Arbeit innerhalb von drei Wochen. Damit sich hat sich ihr Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. 2018 fuhren sie rund 630.000 Kilometer. Damit liegt Hamburg bereits im zweiten Jahr auf Platz 7 der 10 erfolgreichsten Stadtradel-Kommunen.

Doppelt so viele Teilnehmer in 719 Teams

„Dieses Ergebnis haben wir wirklich nicht erwartet“, sagt Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan. Die angepeilte Million Kilometer war schon sehr anspruchsvoll, aber dass wir fast das Doppelte vom Vorjahr schaffen, damit hat niemand gerechnet.“ Auch die Zahl der Aktiven verzweifachte sich auf gut 6.500 Teilnehmer in 719 Teams. Das beste Team „Airbus Cycle to Work“ fuhr über 45.000 Kilometer: Mehr Kilometer als der Erdumfang am Äquator misst. Der beste Einzelradler schaffte fast 1.800 Kilometer: Weiter als von Hamburg nach Rom.

Radfahren für bessere Luft, weniger Autos und Klimaschutz

Gezählt wurden alle Fahrradkilometer im Aktionszeitraum vom 30. August bis 19. September, sowohl private Radkilometer als auch die auf dem Weg zur Arbeit. „Hamburg wird bestimmt im nächsten Jahr wieder beim Stadtradeln dabei sein und sich weiter steigern“, so Senator Kerstan. Stadtradeln ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses für bessere Luft, weniger Autos und Klimaschutz, organisiert vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und beauftragt von der Behörde für Umwelt und Energie.
mt/kk

Quelle und weitere Informationen:
Pressemitteilung
Stadtradeln

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.