Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Universität Hamburg © UHH/Baumann

Ranking: Uni Hamburg punktet beim Thema Nachhaltigkeit

450 Universitäten aus über 75 Ländern nahmen am internationalen ‚Impact University Ranking 2019' teil

Das britische Magazin für Hochschulbildung, Times Higher Education (THE), führt jedes Jahr ein internationales Hochschulranking zur Forschungs- und Lehrreputation durch. So nahmen 2019 mehr als 450 Universitäten aus über 75 Ländern am ‚Impact University Ranking 2019’ teil. Die Universität Hamburg schafft es als einzige deutsche Universität unter die weltweit 60 besten in den Bereichen Geschlechtergerechtigkeit (Rang 25), Hochwertige Bildung (Rang 29) sowie Gesundheit und Wohlergehen (Rang 51).

Sustainable Development Goals

Zentraler Maßstab des Rankings ist der Einfluss der Universität auf die Gesellschaft, basierend auf der erfolgreichen Umsetzung der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung – den ‚Sustainable Development Goals’ (SDGs). Dabei handelt es sich um 17 Ziele, welche die Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene beinhalten. An der Universität Hamburg dienen die Ziele dem Transport der Inhalte der nachhaltigen Entwicklung. „Zum Beispiel haben wir für alle 17 SDGs Patenschaften unter Forschenden vergeben. Die Universität hat zudem Online-Landkarten für Nachhaltigkeit in der Forschung, in der Lehre sowie in Administration und Infrastruktur entwickelt, in denen alle Projekte einen Bezug zu einem oder mehreren SDGs aufweisen”, berichtet Prof. Dr. Bassen vom Kompetenzzentrum Nachhaltige Universität (KNU).

Überdurchschnittlicher Anteil an Professorinnen

Bereits vor 34 Jahren wurde an der Universität Hamburg die erste Richtlinie zur Geschlechtergerechtigkeit verfasst. Heute verfügt die Hochschule über einen überdurchschnittlichen Professorinnenanteil von 34 Prozent, so Gleichstellungsbeauftragte Dr. Paschke-Kratzin. Im ‚World University Ranking 2019’ des THE konnte sich die Universität Hamburg Platz 135 sichern.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.timeshighereducation.com
www.uni-hamburg.de

Was sind Sustainable Development Goals?

Die 17 Sustainable Development Goals (Ziele für nachhaltige Entwicklung) sind Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN), die die Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene beinhalten. Grundlage sind die im Jahr 2000 entwickelten Millennium Development Goals (Jahrtausend-Entwicklungsziele), welche sich unter anderem der Armutsbekämpfung, der Gleichstellung der Geschlechter oder der Bekämpfung von schweren Krankheiten verschrieben hatten. Die SDGs traten nach Ablauf der Millennium Development Goals am 1. Januar 2016 in Kraft und gelten bis 2030. Sie sind für alle UN-Mitglieder verbindlich. Die Ziele sind hier einsehbar (in Englisch).

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.