Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Die Zero-Waste-Map hilft abfallarme Spots zu finden © Recup GmbH

Neue App hilft bei Müllvermeidung

Mit Hilfe einer Zero-Waste-Map der Stadtreinigung können müllvermeidende Geschäfte, Cafés oder Recyclinghöfe gefunden werden

Nach einer dreimonatigen Testphase ist nun eine neue App der Stadtreinigung in den App-Stores verfügbar: Die Zero-Waste-Map unterstützt die Nutzer bei einer abfallarmen Lebensführung, indem Spots der Umgebung angezeigt werden, die Wert auf klimafreundlichen Konsum legen und auf vermeidbare Verpackungen verzichten. Einzelhandelsgeschäfte sowie einzelne Nutzer können abfallarme Angebote in der Map einfügen, sowie Tipps und Vorschläge ergänzen.

Zero-Waste-Hotspots finden 


„Neben unserem Einkaufsguide für Verpackungen bieten wir den Menschen unserer Stadt mit der Zero-Waste-Map nun auch eine vielseitige Orientierungshilfe, wenn es um die nachhaltige Müllvermeidung im Alltag geht“, berichtet SRH-Geschäftsführer Prof. Dr. Rüdiger Siechau. Zu den Zero-Waste-Hotspots der App zählen neben Cafés und Geschäften auch Vintage-Stores, Gebrauchtwarenkaufhäuser wie Stilbruch, Repair-Cafés oder Recyclinghöfe. Die App der Stadtreinigung sei deutschlandweit bisher einzigartig, kostenfrei und werbelos.

Mehrweg statt Einweg

Erst vor kurzem konnte eine erste positive Bilanz durch Hamburgs einheitlichen to-go Becher Recup gezogen werden: „Unter anderem das Pfandsystem Recup führt dazu, dass pro Jahr rund eine Million weniger Wegwerfbecher als noch vor drei Jahren verbraucht wurden“, so Michael Pollmann, Staatsrat der Behörde für Umwelt und Energie. 

„Ich freue mich, dass die Stadtreinigung einmal mehr Pioniercharakter beweist und den Bürgerinnen und Bürgern dieses zusätzliche Hilfsmittel zur Verfügung stellt“.
cf/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.stadtreinigung.hamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.