Titel Tourismus neu
Hafencity Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/T.Hampel

Tag der Architektur und der Ingenieurbaukunst in Hamburg

Hamburgische Architektenkammer und Hamburgischer Ingenieurkammer-Bau laden am 27. und 28. Juni zu kostenfreien Besichtigungen und Führungen

Ein Programmheft informiert über Führungen und Besichtigungen. Es liegt in diversen Museen, Kultureinrichtungen, Bücherhallen, Buchhandlungen, Bürgerhäusern, im Kesselhaus der HafenCity und in der Hamburgischen Architektenkammer und im zentralen Informationsort zum Hamburger Architektur Sommer 2015 im Kunstverein, Klosterwall 23 (Di bis So, 12–18 Uhr) zur kostenlosen Mitnahme aus und steht im Internet unter www.tda-hamburg.de als Pdf-Download zur Verfügung. Die Teilnahme an allen Führungen und Touren ist kostenlos.

Gebäude, die sonst der Öffentlichkeit verschlossen sind

Alle Führungen wenden sich an den an Architektur, Ingenieurbaukunst und Baukultur interessierten Laien. Die Führungen ermöglichen die Besichtigung von ausgewählten Gebäuden, die im Alltag nicht jedem Besucher zugänglich sind. Die jeweiligen Architekten und Ingenieure sind vor Ort anwesend, führen durch Ihre Gebäude, erklären ihre Entwurfsansätze, erläutern Hintergründe und stellen sich den Fragen des Publikums.

Kostenlose App

Die Teilnahme an den Führungen zu den Einzelbauwerken erfordert keine Anmeldung. Die Besucher können sich spontan für die Besichtigungen entscheiden. Bei der Navigation im Stadtraum unterstützt sie die App zum Tag der Architektur. Diese ist kostenlos bei Google-Play und im App-Store erhältlich. Das Hamburger Programm wird dort spätestens ab Mittwoch, 17. Juni 2015 abrufbar sein.

33 Projekte im Programm

Das Programm enthält in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum von Bauwerken ganz unterschiedlicher Nutzung. Insgesamt werden sich zu 33 Projekten – vom Wohngebäude über Geschäftshäuser, Krankenhaus, Möbelmarkt, Kulturzentrum, Kirche, Theater und Klappbrücke bis zu Hausbooten und Friedhofskappelle – die Türen öffnen.

Zwölf thematische Toureen

Neben den Objektführungen laden die Veranstalter auch zu zwölf thematischen Touren ein. Themen sind in diesem Jahr der City-Hof, die Welterbe-Kandidaten Welterbe Speicherstadt und Kontorhausviertel, das ehemaligen Grenzgebiet zwischen Alt- und Neustadt, der Harburger Binnenhafen, aktuelle Hamburger Architektur im Überblick, Fassadengestaltung von 1750 bis heute, Parks an der Elbe, Denkmalpflege auf St. Pauli, das Werk des Architekten Rudolf Klophaus, Brücken und Tunnel der Hoch- und Untergrundbahn und das Kraftwerk Moorburg.
him

Quelle und weitere Informationen:
Hamburgische Architektenkammer, www.akhh.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.