Titel Tourismus neu
Flohmarkt Karoviertel - © www.mediaserver.hamburg.de/S.Schwarze

Neue Tourismus-Kampagne zeigt die Stadt von einer anderen Seite

Mit ‚Hamburg - where the heart is‘ sollen gezielt urbane Reisende und die Generation Y angesprochen werden. Insider-Tipps von Hamburgern

Ob MS Hedi-Fahrt, Stand Up Paddling auf der Alster oder Produkte von Ahoi Marie und die angesagtesten Bars: echte Hamburger geben hier Empfehlungen und ganz persönliche Tipps. Zum Sommerbeginn hat die Hamburg Tourismus GmbH unter dem Motto „Hamburg – where the heart is“ eine neue Kampagne gestartet. Sie soll die coolen Seiten der Stadt zeigen und besondere Highlights. Videos, Bildstrecken und viele authentische Tipps finden Besucher auf der Homepage www.wheretheheartis.de.

Fernab vom Mainstream

Besucher erfahren dort, wie waschechte Hamburger ihre Stadt genießen, wo sie essen und feiern gehen und an welchen Plätzen für sie das Herz der Stadt schlägt. “Wird Hamburg sonst auch mal als kühl oder reserviert charakterisiert, präsentiert sich die Stadt hier frech und jung fernab vom Mainstream und vermittelt gemäß dem Motto „live like locals“ das Gefühl, Einheimischer auf Zeit zu sein”, so die HHT.

„Mit der emotionalen Kampagne zeigen wir das Hamburg der Hamburger. Die Empfehlungen und Tipps heben das besondere Lebensgefühl der Stadt hervor und vermitteln damit ein authentisches, unerwartetes und damit aufregendes Hamburg-Bild“, so Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH.

Hamburg mit deutlichem Plus ins Tourismusjahr 2016 gestartet

Hafen, Alster und Elbe, Shopping und Sightseeing: Hamburg wird bei Touristen immer beliebter. In den ersten drei Monaten des Jahres verzeichnete die Hansestadt einen Zuwachs von 9,8 Prozent bei den Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden 2,7 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste gezählt (Statistikamt Nord). Neue Flugverbindungen und zusätzliche Kreuzfahrtanläufe brachten weitere Impulse.

Ergänzende Erfolgskriterien

Nach Angaben der HHT sind diese Wachstumszahlen gut und richtig, sollten aber zunehmend durch qualitative Erfolgskriterien ergänzt werden. “Der Tourismus in der Hansestadt boomt; wir befinden uns im 15. Wachstumsjahr infolge”, so HHT-Sprecher Sascha Albertsen. “Dieses hohe Niveau gilt es langfristig und qualitativ zu sichern. Bürgerakzeptanz und nachhaltiger Tourismus sind für uns in diesem Zusammenhang wichtige Zukunftsfelder, an denen wir seit Jahren intensiv arbeiten.”

Die Zielgruppen seien in ständigem Wandel. Entsprechend müsse sich auch die Kommunikation verändern. So erfordere zum Beispiel auch die Generation Y eine neue Ansprache. Authentizität sei unabdingbar. Gleichzeitig sei die Zielgruppe anspruchsvoll in Bezug auf Präsentation der Angebote. “Mit coolen Videos, Blogs und ganz speziellen Übernachtungsangeboten stellen wir uns darauf ein”, so Albertsen.

Was es auf der Reeperbahn nachts um halb eins zu erleben gibt, ist weltbekannt, doch was Hamburg morgens um fünf Uhr nach einer durchfeierten Nacht zu bieten hat, weiß wohl nur ein richtiger Hamburger. Eine Empfehlung der besonderen Art sind daher zum Beispiel die „Geh-Heim-Tipps“ auf der Webseite. Von der Karaokebar über einen morgendlichen Burger-Stopp bis hin zum Spaziergang durch den Alten Elbtunnel.
kk

Quellen und weitere Informationen:
www.wheretheheartis.de
www.hamburg-tourismus.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.