Titel Tourismus neu
StadtRAD HafenCity - © www.mediaserver.hamburg.de / Roberto Kai Hegeler

Nachhaltiger Tourismus: Treffen zum Thema im bulgarischen Varna

Die europäischen Projektpartner wollen bis 2021 Strategien und konkrete Aktionspläne entwickeln

Vom 13. bis 15. Dezember 2017 treffen sich Hamburger Vertreter mit Partnern aus Bulgarien, Spanien und Italien im bulgarischen Varna im Rahmen des Interreg EUROPE Projekts „Sustainability of the land-sea system for eco-tourism strategies (Land-Sea)“. Auf dem Programm stehen unter anderem der Austausch mit Experten vor Ort, eine interregionale Konferenz mit Bürgerbeteiligung und Exkursionen zu den regionalen Küstenzonen.

Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern

Das Interreg EUROPE Projekt Land-Sea Projekt wurde Anfang dieses Jahres mit einer Laufzeit von fünf Jahren ins Leben gerufen. Es geht vor allem um Wissenstransfer und den Austausch von Best-Practice-Beispielen. Gemeinsam wollen die europäischen Projektpartner bis 2021 Strategien und konkrete Aktionspläne zum Thema Küstenzonenmanagement und nachhaltiger Ökotourismus entwickeln. Vor diesem Hintergrund seien interregionale Konferenzen, aber auch regelmäßige Treffen und der Austausch mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern fester Bestandteil der Projektarbeit. Das Projekt wird mit einem Gesamtbudget von rund einer Million Euro von der Europäischen Union gefördert.

Thema Küstenschutz

Zum Konzept gehört auch das Treffen in der bulgarischen Hafenstadt am Schwarzen Meer. Eröffnet wurde die mehrtägige Veranstaltung mit Expertenrunden und einem Treffen der Projektleiter. Im Anschluss findet eine interregionale Konferenz u.a. zu den Themen Bedrohung des Ökotourismus durch Gefahren an der Küste (wie z.B. Überflutungen) und Küstenschutz statt.
bkr

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de/presse

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.