Titel Tourismus neu
Olympia-Stadion_Vision - © Kees Christiaanse (KCAP) / Nikolaus Goetze (gmp Architekten)

Masterplan-Entwürfe für Olympic City vorgestellt

Vier Entwürfe stehen jetzt für die Planung von Hamburgs "Olympic City" zur Diskussion. Bürger werden frühzeitig in die Planungen eingebunden

Die vier vorgestellten Varianten der möglichen Olympic City in Hamburg zeigen unterschiedliche Positionen der großen Olympischen Sportstätten Olympia Stadion, Olympia Schwimmhalle und Olympia Halle sowie des Olympischen Dorfes auf dem Kleinen Grasbrook. Bei den vier Szenarien soll die reibungslose Durchführung der Olympischen und Paralympischen Spiele ebenso berücksichtigt werden wie die Wandlung in einen lebendigen Wohnstadtteil nach Olympia.

Überlegungen zur Nachhaltigkeit

Während der Olympischen Spiele müssen zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden. Dazu gehören die Sichtbarkeit der Sportstätten im Stadtraum, ausreichende Flächen neben den Sportstätten sowie ein für die Sportler attraktives Olympisches Dorf mit Begegnungsmöglichkeiten. Bei den Überlegungen für den Stadtteil Olympic City nach den Spielen sind außerdem weitere Themen wie die Nähe der Wohnungen zur geplanten U-Bahnstation, die Gestaltung des Sportparks am Wasser und eine sinnvolle Integration der zurück- oder umgebauten Sportstätten wichtig.

Möglicher Umbau des Stadions

Nach Abwägung aller Gesichtspunkte soll im weiteren Prozess eine Variante festgelegt werden, die dann vertiefter geplant wird. Gleichzeitig werden unterschiedliche Modelle für den Rückbau des Olympia Stadions untersucht. Die Sitzplatzkapazität soll von den für Olympia notwendigen 70.000 Pätzen mindestens auf 20.000 verringert werden. Auch der komplette Umbau der Tribünenflächen zu Wohnungen wäre denkbar.

Kosten im Blick

Die unterschiedlichen Ansätze werden in den nächsten Wochen mit Blick auf die Kosten für den Um- oder Rückbau bewertet. Für die Schwimmhalle wäre der Umbau in ein Schwimmbad mit Freizeit- und Wellnessbereichen eine Option, wobei das 50 m Olympia-Becken erhalten bleiben soll. Die Olympia-Halle könnte zum Kreuzfahrtterminal umgebaut werden. Die vorgestellten Pläne und aktuelle Visualisierungen verschiedener Varianten des Stadions können unter www.hamburg.de/4505218 heruntergeladen werden.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.