Titel Tourismus neu
© www.mediaserver.hamburg.de/ R. Hegeler

After Work: Hamburger Weihnachtsmärkte geöffnet

Allein im Stadtgebiet laden 14 Weihnachtsmärkte zum stimmungsvollen Networking ein

Auch wenn der Schnee zurzeit noch fehlt: In der Metropolregion hat offiziell die Vorweihnachtszeit begonnen. Allein im Hamburger Stadtgebiet laden 14 Weihnachtsmärkte zum Stöbern ein oder dienen als beliebter Treffpunkt nach der Arbeit.

Für jeden Geschmack

Neben den Klassikern wie den festlich geschmückten Büdchen auf dem Rathausmarkt oder in anderen Stadtteilen bietet Hamburg auch einige “plüschige Spezialausgaben”. Während St. Georg mit der “Winter Pride” einen Weihnachtsmarkt für Schwule und Lesben bietet, lockt die berühmte Rotlichtmeile Reeperbahn mit “Santa Pauli”, einem Weihnachtsmarkt der besonderen Art.

Etwas für die Kleinen

Zusätzlich zu den geschmückten Einkaufstraßen und leuchtenden Weihnachtsmärkten bietet die Hamburger Innenstadt traditionsgemäß auch eine beliebte Attraktion für die Kleinen: Die Märchenschiffe am Jungfernstieg. Seit nunmehr 26 Jahren begeistern sie die Kleinen an der Binnenalster. Jedes der fünf Schiffe bietet ein anderes kostenloses Programm.

Fünf Schiffe mit Programm zum Mitmachen

Auf zwei Backschiffen der Bäckerei “Dat Backhus” können Kinder ab drei Jahren täglich feine Weihnachtskekse backen und sie dann mit nach Hause nehmen. Das Caféschiff ist im Hamburger Winterzauber schon Tradition. Hier treffen sich die Eltern, während die Kinder beim Weihnachtsbacken sind. Spielerisch und bunt geht es auf dem Traumschiff zu und das Theaterschiff bietet täglich ein anderes Mitmach-Programm.
**jan/ker*_*_

Quellen und weitere Informationen: www.hamburg-tourism.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.