Titel Tourismus neu
Kent Nagano  - © Dominik Oldenkirchen. Courtesy Hamburgische Staatsoper

La Passione: Premiere für das Musikfest Hamburg

Die Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen bildet im April den Rahmen für ein Musiktheater mit Starbesetzung

Inszeniert von Romeo Castellucci, einem der wichtigsten europäischen Theaterkünstler und unter der musikalischen Leitung des Hamburgischen Generalmusikdirektors Kent Nagano feiert die außergewöhnliche Musiktheater-Produktion der Staatsoper Hamburg in Zusammenarbeit mit den Deichtorhallen Hamburg am 21. April 2016 Premiere.

Im Grenzbereich der Künste

In seinen bild- und klangmächtigen Aufführungen im Grenzgebiet von Theater, Installation und Performance forscht der international renommierte Künstler Romeo Castellucci in den letzten Jahren zunehmend nach den Wechselwirkungen zwischen Bild und Betrachter, zwischen Abbildung und der Unmöglichkeit von Darstellung sowie nach der sinn- und identitätsstiftenden Macht der Bilder in unserer abendländischen Kultur. 2013 wurde Castellucci für sein Gesamtwerk mit dem Goldenen Löwen der Biennale Venedig ausgezeichnet.

Außergewöhnliche Solisten

Auch die Solisten des außergewöhnlichen Bach-Projekts »La Passione« (Matthäus Passion) sind hochkarätig: Als Evangelist Ian Bostridge, die Soprane Hayoung Lee und Christina Gansch, Alt Dorottya Láng, Tenor Bernard Richter und als Jesus/Bass Philippe Sly. Es singt unter der Leitung von Martin Steidler die Audi Jugendchorakademie. Die Premiere von »La Passione« wird gleichzeitig die Eröffnung des 2. Internationalen Musikfests Hamburg sein.
him

Quelle und weitere Informationen:
http://deichtorhallen.de

Information und Reservierung unter Tel. (040) 35 68 68 (Staatsoper Hamburg), www.staatsoper-hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.