Titel Tourismus neu
Kreuzfahrtstandort Hamburg - Aida - © www.mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier"

Kreuzfahrtboom ungebrochen

187 Schiffsanläufe und erstmals mehr als 600 000 Kreuzfahrtgäste erwartet - Drei große Events in diesem Sommer

Der Kreuzfahrtboom in Hamburg ist ungebrochen. In der Saison 2014 werden 187 Schiffsanläufe durch 23 Reedereien und mehr als 600 000 Kreuzfahrtgäste erwartet – so viel wie nie zuvor. Drei große Events stehen in diesem Sommer an: Im Juni verwandelt die Taufe der Mein Schiff 3 von TUI Cruises den Hamburger Hafen ins größte Taufbecken der Welt und am 19. Juli lädt Cunard zum Jubiläum „10 Jahre Queen Mary 2 in Hamburg“ an die Elbe. Mit insgesamt 43 Schiffsanläufen und den Hamburg Cruise Days wird der August dann zum Höhepunkt für Kreuzfahrtfans, kündigt die Hamburg Tourismus GmbH an.

Taufe von Mein Schiff 3

Am 12. Juni 2014 tauft TUI Cruises sein Mein Schiff 3 in Hamburg. Als passende Taufpatin hat die Reederei mit Helene Fischer Deutschlands Schlagerstar Nummer 1 gewinnen können. Nach der offiziellen Taufzeremonie für geladene Gäste am Cruise Center in der HafenCity Hamburg lädt TUI Cruises zu einer Open Air Live-Party auf den Hamburger Fischmarkt ein.

10 Jahre Queen Mary 2

Neun Mal besuchte die Königin der Meere Hamburg in diesem Jahr. Ein ganz besonderer Besuch findet aber am 19. Juli statt. Auf den Tag genau vor 10 Jahren lief die Queen Mary 2 zum ersten Mal in den Hamburger Hafen ein und wurde von hunderttausenden Hamburgern begeistert begrüßt. Das Ereignis markierte den Beginn des Kreuzfahrtbooms in Hamburg.

Hamburg Cruise Days 2014

Zu den Hamburger Cruise Days vom 1. bis 3. August machen sechs Kreuzfahrtschiffe im Hafen fest. Dazu gibt es Schiffparaden, Landprogramme, Reisemessen, Musik und Feuerwerk. Lichtkünstler Michael Batz verwandelt Hafen und die Elbe mit nachblauen Installationen in einen Blue Port.

Investitionen in die Kreuzfahrt-Infrastruktur

Die HafenCity Hamburg wächst und wird urbaner, die Hafenpromenade wird für rund 100 Millionen Euro attraktiver gestaltet. Auf der südlichen Hafenseite entstehen ein viertes Musicaltheater und ein drittes Kreuzfahrtterminal. Insbesondere die Investitionen in die Kreuzfahrtinfrastruktur sollen Hamburgs Position in Nordeuropa stärken. “Auch die hohe Nachfrage der Kreuzfahrtliebhaber nach Hamburg hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich das maritime Image der Stadt in den Köpfen der Menschen neu verankert hat. Der Norden hat damit einen authentischen Reiseanlass mit internationaler Strahlkraft“, so Dietrich von Albedyll, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH.

Quelle:
www.hamburg-tourismus.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.