Titel Tourismus neu
Sanierung des Konzertsaals in Lübeck - © MuK

Konzertsaalsanierung in der Musik- und Kongresshalle Lübeck

Sanierung liegt im Zeitplan: Nur noch wenige Wochen bis zur Wiedereröffnung des Konzertsaals

Rund 50 Handwerker arbeiten unter Hochdruck an der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten im Konzertsaal der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK). Das Parkett erstrahlt bereits in neuem Glanz und die statische Ertüchtigung der abgehängten Decke, die im Herbst 2015 Grund für die Schließung des Konzertsaals war, ist abgeschlossen. Vier jeweils 500 Kilogramm schwere Rauchabzugsventilatoren wurden in das Tonnendach eingebracht. Derzeit werden Installationsarbeiten der Elektro-, Brandmelde- und Sicherheitstechnik durchgeführt, bevor Ende März die Wände enthüllt werden und die neue Bestuhlung eingebaut wird. Pünktlich zur Wiedereröffnung des Konzertsaals am 22. April 2017 werden alle Arbeiten im Saal abgeschlossen sein.

Endgültiger Abschluss der ersten Bauphase Ende 2017

Rund sieben Millionen Euro netto kostet der gesamte erste Bauabschnitt, in dem der Konzertsaal und die angrenzenden Flure und das Foyer saniert und auf den aktuellen Stand der Sicherheitstechnik gebracht werden. Die erste Phase, der Konzertsaal, wird nun wie geplant, nach Ostern fertiggestellt. Dann ist die Decke fachtechnisch saniert, neue Sicherheitstechnik wie Sprachalarmierung, Sicherheitsbeleuchtung und Brandmeldetechnik eingebaut und die Beleuchtung auf LED umgerüstet. Außerdem wurden das Parkett und Bestuhlung überarbeitet sowie die Barrierefreiheit verbessert. Trotz der umfangreichen Arbeiten wurde und wird der Spielbetrieb in der Rotunde und in den anderen Räumlichkeiten aufrechterhalten, die Bauarbeiten werden entsprechend der Veranstaltungen terminiert. Die gesamten Maßnahmen des 1.Bauabschnittes sollen Ende 2017 fertig gestellt werden.
mm

Quelle und weitere Informationen:
www.luebeck.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.