Titel Tourismus neu
25hours - © 25 hours Hotel

Hamburger Hotelkette expandiert weiter

Sieben Häuser in fünf Städten hat 25hours bereits – jetzt expandiert Kai Hollmann weiter. Nahziel ist München, Fernziel sind Europas Metropolen.

Der Hamburger Hotelier Kai Hollmann hat ein Händchen für erfolgreiche Hotelkonzepte. Nach der Revitalisierung des alten Gaswerkes in gleichnamige Luxushotel, dem anglophilen “The Georges” und der “Superbude” in Hamburg gründete er erfolgreich die Budgetkette 25hours-Hotel, die mit trendig gestylten, preiswerten Unterkünften heute in fünf Städten mit sieben Häusern vertreten ist.

2016: 25hours im Münchner Hauptbahnhof

In zwei Jahren, 2016, soll nach einem zweiten Ableger in Hamburg im denkmalgeschützten Hafenamt im Münchner Hauptbahnhof das nächste 25hours Hotels als 170-Zimmer-Haus eröffneten. An Design und Gestaltung wird derzeit noch gefeilt – 25hours-Hotels greifen immer lokaltypische Akzente auf. 2017 soll eine weitere Neueröffnung mit 174 Räumen in Zürich folgen. Bis 2020, so Kai Hollmann, sollen
die Hamburger Hotelkette auf 15 Häuser wachsen.

Von Hamburg in die Welt

Hinzu kommen sollen vor allem neue Standorte in angesagten europäischen Metropolen. Konkret geprüft werden derzeit Standorte in Paris, Barcelona, London, Amsterdam, Kopenhagen und Istanbul. Aber auch New York steht auf der Wunschliste des Hoteliers. Möglich seien ferer Resorts in beliebten Urlaubsregionen wie Ibiza, Saint Tropez oder Zermatt.
him

Quelle und weitere Informationen
eigene Recherche; www.25hours-hotels.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.