Titel Tourismus neu
Hamburg Ballett - © Hamburg Ballett

Hamburg Ballett lockt zur Spielzeit 2015/16 mit neuen Kreationen und neuem Dirigenten

Zwei neue Kreationen und Tourneen mit neun Balletten: Zur Spielzeit 2015/16 des Hamburg Ballett der Hamburgs neuer Dirigent Kent Nagano am Pult

Ballettintendant und Chefchoreograf John Neumeier präsentiert zur Spielzeit zwei neue Kreationen. Zur Uraufführung kommt am 6. Dezember 2015 mit „Duse“ seine Hommage an die legendäre italienische Schauspielerin Eleonora Duse. Zur Musik von Benjamin Britten und Arvo Pärt zeichnet Neumeier neben der Choreografie auch für Bühnenbild und Kostüme verantwortlich. Es gastiert Alessandra Ferri in der Titelrolle. Am 3. Juli 2016 präsentiert John Neumeier mit „Turangalîla“ seine getanzte Version von Olivier Messiaens wegweisender Symphonie. Am Dirigenten-Pult steht erstmals Kent Nagano, der Simone Young ablöst als Generalmusikdirektor. Neuer Intendant wird Georges Delnon. Der Designer Albert Kriemler von Akris entwirft die Kostüme, das Bühnenbild gestaltet Heinrich Tröger.

Weltpremiere bei den 42. Hamburger Ballett-Tagen

Die Uraufführung von „Turangalîla“ eröffnet gleichzeitig die 42. Ausgabe der Hamburger Ballett-Tage. Das zweiwöchige Festival, das am 17. Juli 2016 mit der international besetzten „Nijinsky-Gala XLII“ seinen Abschluss findet, präsentiert einen Querschnitt durch das reichhaltige Œuvre von John Neumeier. Darunter sind in diesem Jahr beliebte Literaturballette wie „Peer Gynt“ und „Othello“, seine Fassung des romantischen Klassikers „Giselle“ und mit der „Winterreise“ auch eines seiner vornehmlich musikalisch inspirierten Werke. Natürlich wird John Neumeier auch in diesem Jahr eine renommierte Gastcompagnie (12./13. Juli 2016) begrüßen.

Neue Spielzeit beginnt mit “A Cinderella Story”

Am 20. September 2015 steht für das gemeinsame Eröffnungs-Wochenende mit der Staatsoper Hamburg die Wiederaufnahme von John Neumeiers 1992 uraufgeführtem Ballett „A Cinderella Story“ auf dem Programm. Zur Musik von Sergej Prokofjew und in der Ausstattung von Jürgen Rose erzählt das Ballett eine Geschichte über Selbstfindung und Erwachsenwerden in Anlehnung an das Grimmsche Märchen, die zuletzt 2008 in Hamburg zu erleben war. Als zweite Wiederaufnahme der Spielzeit kehrt am 24. April 2016 die „Matthäus-Passion“ zurück auf die Bühne der Staatsoper. John Neumeiers 1981 uraufgeführtes Ballett zu Johann Sebastian Bachs Musik wurde zuletzt 2013 in der Hauptkirche St. Michaelis aufgeführt. Zurückgeholt in den theatralen Raum, wird der Tanz auch ohne die Bindung an den sakralen Ort zum Mittler geistig-geistlichen Geschehens.

Vier Ballett-Werkstätten

Vier Mal in der Spielzeit finden die beliebten Ballett-Werkstätten statt. In den MatineeVorstellungen erläutert John Neumeier die tanzhistorischen Hintergründe zu seinen Balletten und gibt Einblicke in deren Entstehungsprozesse. Die Ballettschule des Hamburg Ballett präsentiert am 14. Juni und am 4. Juli 2016 mit „Erste Schritte“ wie jedes zweite Jahr eine Aufführung, bei der alle Klassenstufen in abwechslungsreichen Choreografien auf der Bühne der Staatsoper zu erleben sind. Vom 29. Februar bis zum 6. März 2016 zeigen die Absolventen der Abschlussklassen erneut ihre eigenen Choreografien bei der „Werkstatt der Kreativität VII“ im Ernst Deutsch Theater. Im Frühjahr werden auch die „Jungen Choreografen“ des Hamburg Ballett mit eigenen choreografischen Arbeiten in der opera stabile zu erleben sein und an den Erfolg der letzten Serie der 1974 gegründeten Reihe anknüpfen.

Neun Ballette auf Tournee

Die Spielzeit 2015/2016 führt das Hamburg Ballett darüber hinaus auch auf Tourneen ins In- und Ausland. Mit insgesamt 9 verschiedenen Balletten, einer Ballett-Werkstatt und einem Gala-Programm steht die Compagnie auf den Bühnen des Festspielhauses Baden-Baden, des Moskauer Bolschoi-Theaters, des Harris Theater for Music and Dance in Chicago, des Bunka Kaikan in Tokio und des Theaters an der Wien.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburgballett.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.