Titel Tourismus neu
Abendstimmung Speicherstadt - © www.mediaserver.hamburg.de / Andreas Vallbracht

Gastgewerbe in Hamburg: Kreative Wege im Recruiting

DJ, Livecooking und Fotobox - die Branche will neue Wege gehen und zeigt sich bei Personalsuche und Mitarbeiterbindung erfinderisch

Wenn der Koch erkrankt und kurzfristig kein qualifizierter Ersatz zu kriegen ist, heißt das: Die Küche bleibt kalt, das Restaurant muss geschlossen bleiben. „Neben Restaurantfachleuten betrifft der Fachkräftemangel aktuell vor allem Köche“, weiß Robert Panz, Leiter der Hotelfachschule Hamburg. Und das, obwohl Köche inzwischen die Stars in zahlreichen Fernseh-Formaten sind. Beliebte Starköche wie Rach, Poletto, Lafer oder Henssler sorgen mit ihrer Kreativität am Kochtopf für ein attraktives Image des Berufs. „Die Jugend wünscht sich einen Beruf mit Gestaltungsmöglichkeiten und in der Küche sind neue Ideen gern gesehen“, bestätigt Panz.

Neue Wege im Recruiting

Die 25hours Hotel Company – in Hamburg mit den Häusern 25hours Hotel Altes Hafenamt, 25hours Hotel Hafencity und 25hours Hotel Number One vertreten – ist aktuell auf Expansionskurs. „Wir wollen unsere Mitarbeiterzahl im nächsten Jahr fast verdoppeln: Von 600 Kollegen auf etwa 1.000 in 2018“, sagt Ramona Kötting, die sich als Training Managerin um die Personalentwicklung der 25hours-Mitabeiter kümmert. „Da heißt es umdenken und neue Wege gehen. Um neue Mitarbeiter zu gewinnen, schließen wir uns beispielsweise auch schon mal mit unseren Mitbewerbern zusammen.“ Als Beispiel nennt Kötting den Recruiting Day „#gehtauchanders“, den die Hamburger 25hours Hotels 2017 mit der Bullerei und NORD EVENT veranstaltet haben.

„Dabei hatten wir einen DJ, Livecooking, haben Highballs gemixt und jeder konnte kommen, wie er Lust hatte – in T-Shirt und Turnschuhen. Wer wollte, konnte eine Bewerbung abgeben oder einen Bewerbungsbogen vor Ort ausfüllen. Das passende Foto entstand in unserer Fotobox.“ Die Veranstaltung brachte sechs neue 25hours-Mitarbeiter, eine nicht zu verachtende Werbewirksamkeit „und Spaß gemacht hat`s außerdem“, betont Kötting.

Mitarbeiterbindung neu gedacht

Recruiting ist das eine, Mitarbeiterbindung das andere. Aus genau diesem Grund sei ihre Position der Training Managerin Anfang 2015 bei der 25hours Hotel Company ganz neu geschaffen und das Weiterbildungsangebot ausgebaut worden. Jeweils in der Jahresmitte startet Kötting unter den Mitarbeitern eine Umfrage, zu welchen Themen Weiterbildungs-Bedarf bestehe. So soll in diesem Jahr etwa das Thema Sicherheit eine größere Rolle spielen. Auf diese Weise sei die Mitarbeiterzufriedenheit in den letzten zweieinhalb Jahren nachweislich gestiegen, „denn Mitarbeiter, die sich wahrgenommen und wertgeschätzt fühlen, auf deren Bedürfnisse eingegangen wird und die sich kontinuierlich weiterentwickeln können, bleiben an Bord“, so Kötting.

Neues Portal „Karriere-Werkstatt“

Auch Jürgen Gieseke, ehemals Direktor des Apartment-Hotels Hamburg Mitte, sieht für das Gastgewerbe Hamburgs “eine wachsende demographie-und reputationsbedingte Nachwuchslücke, die Hotels und Gastronomie nachhaltig beschäftigen wird.” Er schlägt deshalb vor, Maßnahmen einer Mitarbeiterbindung mit der Verbesserung des Branchenimages und innovativen Recruiting-Prozessen zu verbinden. „Das mögliche Spektrum reicht von Jobsharing über fantasievollere Schichtgestaltung gerade für junge Mütter, die gern in ihren Beruf zurückkehren würden, bis hin zu Betriebskindergärten, die von mehreren Hotels betrieben werden könnten.“

Außerdem will Gieseke mit der Initiative Karriere Werkstatt e.V. gemeinsam mit dem DEHOGA Hamburg sowie ehrenamtlichen Hoteliers und Gastronomen ein neues Internetportal implementieren, das die vielen positiven Seiten der Branche in den Fokus rückt und Lösungsansätze für bestehende Probleme bietet. Das Portal soll voraussichtlich Ende Februar starten. „Dann wird es hier Informationen zu Berufsbildern und Karrierechancen sowie die Möglichkeit geben sich zu bewerben, aber auch Tipps und Empfehlungen zur Mitarbeiterbindung für Hoteliers und Gastronomen“, erläutert Gieseke.

Eine weitere Möglichkeit: YOJO – Young Jobs Hamburg. Das Portal der HIW Hamburg Invest zeigt Berufsperspektiven in der Metropolregion Hamburg auf und bringt Jobsuchende und Unternehmen zusammen. Interessierte finden auf www.yojo.de Informationen aus einer Hand über innovative Branchen wie die Tourismuswirtschaft, attraktive Unternehmen und interessante Jobs.
ys/kk

Quelle und weitere Informationen unter:
www.hotelfachschule-hamburg.de
www.25hours-hotels.com
www.karriere-werkstatt.hamburg (Noch im Aufbau)
www.yojo.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.