Titel Tourismus neu
Ziesel_Park_Hamburg - © Jan Northoff

Mit dem "Ziesel" durch die HafenCity

Mit der Elektro-Raupe können sich Besucher auf einem fast 9.000 Quadratmeter großen Offroad-Parcours austoben. Hamburger Startup mit Angebot im Zeichen von Inklusion und Elektromobilität

„Der Ziesel Park ist etwas völlig Neues: ein Projekt, mit dem wir die Stadt elektrisieren wollen“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Jan Schierhorn. Die Besucher mieten die geländegängigen und per Joystick zu steuernden Einsitzer per Minutenpaket und messen sich in Geschicklichkeit und Tempo an Schikanen und auf Speed-Abschnitten. Ergänzend zum Fahrspaß lädt der Strandklub zum Entspannen nach der wilden Fahrt ein. Für Besucher bietet der Park außerdem geführte Touren auf geländegängigen Offroad-Segways an.

Der Ziesel Park befindet sich auf Baufeldern im künftigen Quartier am Baakenhafen, südöstlich der HafenCity Universität – mit Panoramablick auf Elbe und Hafen. „Das Quartier am Baakenhafen wird ein lebendiges Dorf inmitten der Metropole, in dem auch nachhaltige Mobilität eine zentrale Rolle spielen wird. Deshalb hat uns der Ziesel Park Hamburg mit seinem Konzept zur Zwischennutzung der Fläche überzeugt”, so Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH.

Lob von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin

Der Ziesel Park Hamburg soll als Inklusionsprojekt barrierefrei gestaltet werden: Rollstuhlfahrer sind ausdrücklich willkommen. „Wir bauen ein Team von Mitarbeitern mit und ohne Behinderung auf. Dafür kooperieren wir mit alsterarbeit, dem Beschäftigungsträger der Evangelischen Stiftung Alsterdorf“, sagt Matthias Onken, Co-Gründer und zweiter Geschäftsführer neben Schierhorn.

Katharina Fegebank, Hamburgs Zweite Bürgermeisterin, lobte die Idee: „Der Ziesel Park ist eine Bereicherung für die HafenCity und für Hamburg. Ich freue mich über dieses Startup im Zeichen der Inklusion und Elektromobilität. Hervorheben möchte ich vor allem den sozialen Vorbildcharakter des Projektes – Menschen mit Behinderung bekommen im Park eine Chance auf einen Arbeitsplatz mit Zukunft. Die Begeisterung und der Mut der Unternehmer werden sich mit Sicherheit auf die Stadt und ihre Besucher und Besucherinnen übertragen.“
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.zieselparkhamburg.de

Über die Ziesel Deutschland GmbH

Ein Jahr arbeiteten Jan Schierhorn und Matthias Onken an der Entwicklung und Umsetzung des Konzepts zum Ziesel Park Hamburg. Als Co-Gesellschafter ihrer Betreiberfirma Ziesel Deutschland GmbH haben die beiden Hamburger den Großveranstalter Uwe Bergmann (u. a. Cruise Days, Harley Days, Alstervergnügen), Familie Ian und Barbara Karan sowie den Erfinder und Hersteller des Ziesel, das Tiroler Unternehmen Mattro, gewonnen.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.