Titel Tourismus neu
Michael Eggenschwiler, Michael Otremba, Thorsten Kausch, Alexander Laukenmann,  - © Michael Penner

Elbphilharmonie Hamburg zum Anfassen

Vier Meter hohes Modul des spektakulären Konzerthauses in Terminal 1 von Hamburg Airport

Hamburg-Premiere: In Terminal 1 von Hamburg Airport können Besucher erstmalig die Elbphilharmonie Hamburg in Kleinformat betrachten. Das rund vier Meter hohe Messe-Modul des „Konzerthauses für alle“ ermöglicht allen Passagieren und Gästen des Flughafens im Querschnitt einen Einblick in das Konzerthaus und bietet Informationen rund um seine Architektur und einzigartige Klangkunst. Eröffnung feiert die Elbphilharmonie Hamburg, die von den renommierten Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfen wurde, am 11. und 12. Januar 2017.

Neues Wahrzeichen

„Die Elbphilharmonie wird die Bekanntheit Hamburgs in der Welt weiter steigern. Wir freuen uns schon jetzt über die zahlreichen internationalen Gäste und Künstler, die über Hamburg Airport anreisen und die wir hier am Flughafen herzlich begrüßen werden”, so Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Airport. “Das überdimensionale Elbphilharmonie-Modul zeigt, wie beeindruckend das neue Wahrzeichen der Hansestadt ist. Ich bin stolz, dass wir es den Hamburgern und Gästen aus aller Welt erstmals am Flughafen vorstellen können.“

Thorsten Kausch, Geschäftsführer Hamburg Marketing GmbH, ergänzt: „ Wir danken dem Airport, die Elbphilharmonie Hamburg vor ihrer offiziellen Eröffnung an diesem Ort der Begegnung für Hamburger und Gäste aus dem In- und Ausland präsentieren zu können. Das Konzerthaus wird die globale Wahrnehmung Hamburgs und Deutschlands stärken und dem leistungsfähigen und lebenswerten Wirtschaftsstandort neue Impulse geben.“

Premiere auf der ITB

Hamburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Städtereiseziele in Europa entwickelt. „Mit der Eröffnung der Elbphilharmonie Hamburg wird die Stadt um einen weiteren, einzigartigen Reiseanlass reicher sein. Mit ihrer innovativen wie erlebbaren Architektur und den hochkarätigen Konzerten wird die Elbphilharmonie zum neuen Tourismusmagneten Hamburgs“, betonte Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Tourismus GmbH.

Seine Weltpremiere feierte das Elbphilharmonie-Modul, mit dem rund um die Eröffnung auf Messen und Veranstaltungen geworben wird, bereits im vergangenen März auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin. Am jetzigen Standort wird der maßstabsgetreue Nachbau des Konzerthauses bis zum 20. Juni stehen, anschließend wird es auf der IATA Slot Conference, der größten Veranstaltung des internationalen Dachverbands der Fluggesellschaften IATA (International Air Transport Association) im Congress Center Hamburg zu sehen sein.

Das Messemodul wurde in einem Maßstab von 1:25 aus Holz, Aluminium, Acryl und Stoff gefertigt. Ein Touchscreen lädt zum interaktiven Entdecken des Konzerthauses ein, Kopfhörer sorgen für einen musikalischen Vorgeschmack auf das geplante Musikprogramm. Auf dem Counter des Messemoduls ist ein Originalstück der sogenannten „Weißen Haut“ mit einem Gewicht von circa 50 Kilo ausgestellt – Anfassen ausdrücklich erlaubt. Über 10 000 dieser Gipsfaserplatten bilden die Oberflächenstruktur der Wände und Decken im Großen Saal der Elbphilharmonie Hamburg und sorgen für eine optimale Akustik.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.marketing.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.