Titel Tourismus neu
Elbphilharmonie und Rickmer Rickmers Blue Port - © www.mediaserver.hamburg.de / bcs Media

Cruise Gate Hamburg verzeichnet Passagierrekord

Auch im nächsten Jahr sorgen Cruise Days, Blueport und Hafengeburtstag für touristische Höhepunkte. Kreuzfahrtmesse stärkt Wirtschaftsstandort

Der Terminalbetreiber Cruise Gate Hamburg (CGH) hat seine Bilanz für 2016 vorgelegt: Mit insgesamt 171 Anläufen und über 710.000 Passagieren in 2016 bricht Hamburg in Sachen Kreuzfahrt bisherige Rekorde. In der Saison 2017 erwartet Cruise Gate Hamburg um die 200 Anläufe mit circa 800 000 Passagieren. „Durch intensive Hintergrundarbeit und einen engen Dialog mit den Reedern konnten wir 2016 einen überwältigenden Passagierrekord verzeichnen, und auch für 2017 und die folgenden Jahre wird sich unsere Strategie weiter bezahlt machen. Das Erfolgsrezept liegt in der engen Zusammenarbeit zwischen den Kreuzfahrtakteuren der Stadt und der Privatwirtschaft“, so Sacha Rougier, Geschäftsführerin der Cruise Gate Hamburg GmbH.

Bestandteil der Hamburger Geschichte

Auch im kommenden Jahr wartet Hamburg mit zahlreichen Highlights für Kreuzfahrtinteressierte auf: So laufen die Ozeanriesen Norwegian Jade, Norwegian Joy, Mein Schiff 6, Independence OTS, MSC Preziosa und Silver Wind zum ersten Mal die Hansestadt an. Die Reedereien mit den meisten Passagieren werden AIDA Cruises, MSC Kreuzfahrten, TUI Cruises, Norwegian Cruise Line und Costa Crociere sein. „Was wäre Hamburg ohne Kreuzfahrtschiffe? Sie sind Bestandteil der Hamburger Geschichte und gehören gleichermaßen zum pulsierenden Stadterlebnis dazu. Und je mehr Passagiere und kreuzfahrtbegeisterte Schiffsspotter in unsere Stadt kommen, desto stärker lebt die maritime Identität Hamburgs auf“, ergänzt Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH.

„Kompetenzzentrum für die internationale Kreuzfahrtbranche“

Zur wachsenden Beliebtheit von Kreuzfahrten tragen nicht zuletzt auch publikumswirksame Events wie die Hamburg Cruise Days bei. Das maritime Großevent soll vom 8. bis 10. September 2017 erneut hunderttausende Kreuzfahrtbegeisterte an die Hafenkante locken und stellt damit neben dem Hafengeburtstag (5.-7.5.2017) eine der wichtigsten Eventsäulen für die Hansestadt dar. „Mit den Hamburg Cruise Days bringen wir Schiffe und Menschen auf emotionale Weise zusammen. Im Zusammenspiel mit der Elbphilharmonie als neues Zentrum des Hafens werden die Bilder des blau erleuchteten Hafens um die Welt gehen und die spannenden Kontraste sichtbar machen“, so Michael Otremba. Seit 2008 sorgt der Blue Port Hamburg von Lichtkünstler Michael Batz international für Aufsehen. Auch 2017 soll das Kunstwerk den Hafen und Hamburgs Sehenswürdigkeiten erneut in Szene setzen und auch am Wochenende der Hamburg Cruise Days für eine besondere Kulisse sorgen.

Businessveranstaltungen im Umfeld der Kreuzfahrt

Für Otremba ist darüber hinaus die Verbindung von Public Event und Businessveranstaltungen zum Thema Kreuzfahrt wichtig: „Die strategische Entscheidung, das unvergleichliche Publikumsevent Hamburg Cruise Days mit internationalen Branchenveranstaltungen wie der europäischen Leitmesse Seatrade Europe zu verknüpfen, stärkt den Standort Hamburg und etabliert unsere Stadt weiter als Kompetenzzentrum für die internationale Kreuzfahrtbranche“, so Otremba, der in seiner Funktion als Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureau und der Hamburg Tourismus GmbH auch Lizenzgeber des Events ist.

Die Bedeutung der Hamburg Cruise Days für die Branche spiegelt sich auch in dem seit Jahren wachsenden Engagement der Reedereien auf dem Event. So rechnen die sechsten Hamburg Cruise Days im kommenden Jahr mit einer neuen Rekordbeteiligung: Insgesamt 10 Kreuzfahrtschiffe werden am Hamburg Cruise Days Wochenende die Hansestadt anlaufen. Mit dabei sind AIDAprima (AIDA Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), Europa und Europa 2 (beide Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 3 (TUI Cruises), Albatros und Amadea (beide Phoenix Reisen), Silver Wind (Silversea Cruises), Norwegian Jade (Norwegian Cruise Line) sowie das Flusskreuzfahrtschiff Sans Souci (Plantours).
ca/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de/kreuzfahrtsaison-2017
www.cruisegate-hamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.