SXSW - © Merrick Ales
Mit den SXSW Interactive Innovation Awards werden zukunftsweisende Projekte ausgezeichnet - © Unsplash/Ross Findon

SXSW Innovation Awards: Drei Hamburger Projekte nominiert

Jüngst wurden die Finalisten für die 21. SXSW Innovation Awards bekanntgegeben. Gleich drei Studentenprojekte aus der Hansestadt sind dabei

Die Veranstaltung Interactive Innovation Awards widmet sich – im Rahmen des Kreativfestivals South by Southwest – den zukunftsweisenden und neuesten Innovationen in der digitalen Welt. Für die Kategorie “Student Innovation” sind drei Hamburger Ideen nominiert. Insgesamt wird Deutschland vier Mal in Texas vertreten sein, das Berliner Startup botswatch tritt im Segment “Privacy & Security” an. Die Finalisten erhalten zwei Tickets für die weltbekannte Kreativmesse in Austin, um ihr Projekt im März einem großen Publikum zu präsentieren. Eine Jury entscheidet über die Gewinner, zudem wird es einen Zuschauerpreis geben.

Hamburger Finalisten in der Kategorie “Student Innovation”

Die Innovation Awards werden in insgesamt 13 Kategorien vergeben, die sich von Smart Cities über Virtual & Augmented Reality bis hin zu Student Innovation erstrecken. Zu den Top 5 Finalisten für den Bereich “Student Innovation” zählen drei innovative Werbeideen für globale Marken, wie Facebook, Philips und Samsung. Die beteiligten Studenten sind in der privaten Kreativschule Miami Ad School Europe, am Standort Hamburg, eingeschrieben:

Facebook Messenger’s Blood Type Bots
Die Studenten Ryan Leckie und Jakub Straka widmen sich dem Thema Blutspende – mit dem Facebook Messenger Chat Bot, der meldet, wenn in einem Krankenhaus in der Nähe Blut benötigt wird. Hierfür gleicht er den individuellen Bluttyp des Nutzers mit aktuellen Krankenhausdaten ab und ermutigt diesen, Blut zu spenden.


Facebook Messenger's "Blood Type Bots" from Ryan Leckie on Vimeo.

Philips HaptoCube
Aleksandr Bobrov, Gabriela van den Linden und Carrie Tang treten mit einem emotionalen sowie zugleich wissenschaftlichen Video über den HaptoCube von Phillips an. Die sogenannten Cubes bedienen sich einer haptischen Technologie. So können Eltern, die im Wartezimmer sitzen und ihre Hand in den Cube legen, die Hand ihres Kindes während einer Operation halten.


Philips HaptoCube from Aleksandr Bobrov on Vimeo.

Samsung MagicBed
In Zusammenarbeit mit einem Kinderkrankenhaus und weiteren Spezialisten, hat Samsung ein Bett entwickelt, dass es bettlägerigen Kindern ermöglicht, die Welt zu entdecken. Die Studenten Alex Lungu, Belén Aragón Pacheco, Hannes Rath und Philip Ziegler zeigen in ihrem Video, wie das motorisierte Krankenhausbett (z. B. durch Vibration) in Kombination mit Virtual Reality Technik den Kleinen hilft, mental das Krankenzimmer zu verlassen und ihren Horizont zu erweitern.


MagicBed by Samsung from Alex Lungu on Vimeo.

In der Kategorie “Privacy & Security” ist das Berliner Startup botswatch mit der Technologie bot detection nominiert. Mit dieser lassen sich in Echtzeit Social Bot Aktivitäten finden, beobachten und analysieren, z. B. bei politischen Debatten auf Twitter.

Publikumsliebling und Preisverleihung

Neben den Awards in den einzelnen Kategorien wird sechs weitere Sonderauszeichnungen geben, die u. a. den Publikumsliebling, die beste Show und den eindruckvollsten Redner honorieren. Am 11. März werden die insgesamt 65 Finalisten den Besuchern der SXSW ihre Projekte und Ideen vorstellen, diese entscheiden wiederum, wer den beliebten Publikumspreis bekommt. Zwei Tage später, am 13. März, findet die Innovation Awards Ceremony statt, im Rahmen dessen wird die Jury die Gewinner der einzelnen Kategorien bekannt geben und die Trophäen überreichen.
sb

Quellen und weitere Informationen
www.sxsw.com
www.botswatch.de
www.miamiadschool.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.