Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© Yelp

Yelp eröffnete neue Deutschlandzentrale in Hamburg

Das Empfehlungsportal will von hier aus weiter expandieren. Gewinn für die Hansestadt als Technologiemetropole

Das US-Unternehmen Yelp hat in Hamburg eine neue Deutschlandzentrale eröffnet. Das 2004 von Jeremy Stoppelman gegründete US-Unternehmen gilt als führendes Empfehlungsportal für lokale Unternehmen – vom Gastrobereich über Zahnärzte bis hin zu Autowerkstätten. In Anwesenheit von Vertretern aus Politik und Wirtschaft kappte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz das rote Band am Eröffnungstag vergangenen Montag in den Räumen an der Bleichenbrücke in der Innenstadt. „Hamburg hat mit seiner Innovationskultur, Lebensqualität und qualifizierten Fachkräften bereits andere internationale Topunternehmen überzeugen können. Sie befinden sich also in bester Gesellschaft. Wir wollen Innovationsräume in der Stadt für Unternehmen öffnen. Besonders freut mich daher, dass Yelp hier am Standort auch eine große Entwicklungseinheit mit vielen IT-Experten hat. Die technische Kompetenz der Digitalisierung ist eine Schlüsselressource unserer Zeit”, so Scholz.

Standort für global agierende Digitalunternehmen

Mit dem neuen Büro stärkt das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco den Wirtschafts- und Technikstandort Hamburg. Country Manager Holger Thiemann lobte die Hansestadt wegen ihrer Internationalität und ihrem idealen Klima für weltweit tätige Unternehmen – Beweis dafür seien „Nachbarn“ wie google, Facebook, twitter, Xing und Dropbox.

„Historische Gebäude vermitteln ein besonderes Gefühl und so haben wir uns sofort im Kaufmannshaus, das mit seiner über 100 jährigen Kaufmannstradition gut zu uns passt, wohl gefühlt“, so Thiemann. „Wir wollen ein weitläufiges Büro entwickeln mit vielen offenen Flächen und allen unserer Teams auf einer Etage. Das passt gut zu unserer multikulturellen und flexiblen Unternehmenskultur. Darüber hinaus bietet diese Gegend um das Kaufmannshaus hervorragende Möglichkeiten, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Büro zu erreichen.”

Auf Wachstumskurs

Seitdem das Unternehmen vor vier Jahren Qype übernommen hat, wächst das Team der Mitarbeiter. Aktuell sind demnach rund 100 Mitarbeiter in Deutschland in den Abteilungen Softwareentwicklung, Produktmanagement, allgemeine Verwaltung und im Anzeigenverkauf tätig; gut die Hälfte von ihnen im letztgenannten Sektor. „Wir wollen in allen Bereichen, insbesondere in Entwicklung, Design und Verkauf einstellen und wachsen“, so Thiemann.

Deutschland ist der wichtigste Wachstumsmarkt für das in insgesamt 32 Ländern agierende Unternehmen. Ende des zweiten Quartals 2016 hatten Yelper nach Unternehmensangaben ungefähr 108 Millionen Beiträge über örtliche Geschäfte verfasst, wurde Yelp von etwa 23 Millionen mobilen Endgeräten über die Yelp-App aufgerufen, etwa 69 Millionen Besucher kamen über Yelps mobile Website und etwa 73 Millionen Besucher über den Desktop.
kd/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.yelp.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.