Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© Protonet

Hamburger Start-up Protonet: Weltrekord im Crowdfunding

1,5 Millionen Euro in zehn Stunden eingesammelt - für einen Computerserver, der mehr Datensicherheit verspricht

Das Hamburger Start-up Protonet hat in zehn Stunden und acht Minuten 1,5 Millionen Euro auf der deutschen Crowdfunding-Plattform Seedmatch eingesammelt. Bereits nach dreieinhalb Stunden hatten sich Investoren für Anteile von einer Million Euro gefunden. Keine andere Crowdfunding-Aktion weltweit soll schneller gewesen sein. Protonet übertreffe damit populäre Kickstarter Projekte wie Pebble, KANO, Veronica Mars und Oculus VR aus den USA, teilte Seedmatch mit.

Mehr Unabhängigkeit und Sicherheit

Protonet entwickelt und baut den nach eigenen Angaben „einfachsten Server der Welt“ für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden sollen damit unabhängig von großen Cloud-Anbietern werden und ihre Daten sicher ablegen und selbst verwalten können.

Neue Produktreihe

1.046 Crowdinvestoren konnten die Hamburger überzeugen. Mit dem Erlös werde Protonet eine neue Produktreihe unter dem Namen „Maya“ entwickeln, die sich speziell für kleine Unternehmen und Privatanwender eigne. „Mit Maya und den anderen Protonet-Servern fühlt sich der Nutzer, als sei er in der Cloud, ist er aber nicht – die Daten liegen im eigenen Büro, sind aber weltweit und immer verschlüsselt verfügbar“, so Ali Jelveh, Mitgründer von Protonet.
ker

Quelle:
https://www.seedmatch.de/
www.protonet.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.