Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Webfuture_Award_2015 - © nextMedia.Hamburg

Webfuture Award: Digitale Innovationen gesucht

nextMedia.Hamburg kürt aussichtsreiche digitale Startups aus der Metropolregion. Den Gewinnern winken Geldpreise und nützliche Kontakte

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen Webfuture Award der Standortinitiative nextMedia.Hamburg hat begonnen. Bis zum 25. April 2016 können sich Startups aus der digitalen Wirtschaft auf einen der zehn Plätze in der Finalrunde des Wettbewerbs bewerben. Neben Geldpreisen im Gesamtwert von bis zu 8.000 Euro können Kontakte zu Investoren und Branchenexperten aus der Digital- und Medienszene entstehen. Dem Gewinnerteam winken bis zu drei kostenfreie Arbeitsplätze im betahaus Hamburg. Die Erst- bis Drittplatzierten können sich von der Unternehmensberatung KPMG beraten lassen .

“Business-Idea-Speed-Dating”

Der Webfuture Award wird am 25. Mai 2016 im betahaus verliehen. Bereits zum neunten Mal vergibt nextMedia.Hamburg den Preis für innovative digitale Startups und zeichnet damit junge Talente der digitalen Wirtschaft aus. Tagsüber geht es beim “Business-Idea-Speed-Dating” darum, die Idee und das eigene Geschäftsmodell vor einer Expertenjury zu präsentieren. Die Jury – bestehend aus bekannten Kapitalgebern, Unternehmern und Branchenkennern – bewertet die Pitches. Am Abend werden die Platzierungen eins bis drei bekannt gegeben. Teilnehmen können Unternehmer, die innerhalb der vergangenen drei Jahre ein Unternehmen in der Metropolregion Hamburg gegründet haben oder die Gründung planen.

Sechs neue Juroren

“Die Entwicklung erfolgreicher digitaler Geschäftsmodelle ist entscheidend für den Wirtschaftsstandort Hamburg. Es gilt, auch langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Deshalb unterstützen wir junge Unternehmen am Standort von Beginn an”, erklärt May-Lena Signus, Leiterin des nextMedia.Hamburg StartHub.

In diesem Jahr treffen die Finalisten auf eine zu großen Teilen neu besetzte Jury: Neben Dr. Heiko Milde (IFB Innovationsstarter) und Stefanie Hagenmüller (KPMG), die bereits in der Vergangenheit als Jurymitglieder fungierten, sind sechs neue Juroren dabei: Eva-Maria Bauch (G+J), Sina Gritzuhn (Hamburg Startups), Andreas Haug (eVentures), Nico Lumma (Next Media Accelerator), Tobias Seikel (Hanse Ventures) und Alexander Schwarz (Airbnb).

appinio, Protonet & Familo

2015 gewann das Startup appinio den ersten Preis. Die Meinungs- und Marktforschungs-App, die nach Angaben der Gründer Jonathan Kurfess, Flemming Kühl und Kai Granaß “die schnellste Marktforschung der Welt” ermöglicht, liefert Unternehmen 1.000 Feedbacks in fünf Minuten und animiert Nutzer durch spielerische Elemente und Gutscheine zur Nutzung der App. Neben dem Webfuture Award wurde appinio mittlerweile auch mit dem “Best of Mobile” Award und als bestes Startup Hamburg 2015 beim “Best of Hamburg” Award ausgezeichnet. Zu den weiteren Gewinnern der vergangenen Jahre zählen Protonet (2013), das mittlerweile neben zwei Rekord-Crowdinvesting-Runden auch in den USA beim Gründerzentrum Y Combinator angesiedelt ist, und Familo (2014), das nach nur gut drei Jahren bereits in 11 Ländern eine Nutzerzahl von insgesamt über einer Million Menschen zählt.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.webfuture-award.de

Über den Webfuture Award

Der Webfuture Award von nextMedia.Hamburg richtet sich an Hamburger Internet-Gründer und bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee einer Fachjury vorzustellen, Expertenmeinungen zu erhalten und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Zusätzlich unterstützt und stärkt die Initiative der Medien- und Digitalwirtschaft die Startup-Szene der Hansestadt. Die besten Gründer-Ideen werden unter anderem auf die Kriterien Innovation, Umsetzung und Vermarktung bewertet und geprüft. Die Gewinner des Awards werden am Finalabend vor Publikum gekürt. Weitere Informationen und Fakten zum Startup-Standort Hamburg finden sich auf www.nextmedia.hamburg/StartupHotspot

Über nextMedia.Hamburg

nextMedia.Hamburg ist die Hamburger Initiative für die Medien- und Digitalwirtschaft. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH dem Verein Hamburg@work e.V. sowie engagierten Unternehmen. Ziel der Initiative ist es, die Spitzenposition der Medienmetropole Hamburg zu sichern und die Rahmenbedingungen für die hiesigen Unternehmen zu verbessern. Dazu bietet die neue Inititative nextMedia.Hamburg ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Service & Support, Publishing, Networking, Themen-Setting, Hosting und Training. Die Initiative nextMedia.Hamburg und das nextMedia StartHub sind erster Ansprechpartner zu allen Fragen der Digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Abonnieren Sie jetzt den Newsletter und erhalten Sie regelmäßig topaktuelle Informationen aus der Medien- und Digitalbranche. www.nextMedia.Hamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.