Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
PuttView Indoor  - © Jörn Kipping

Viewlicity steht im Finale des CeBIT Innovation Award 2017

Mit einem Augmented Reality-Ansatz hilft PuttView Golfspielern, die ideale Puttlinie zu finden. Das Konzept könnte nun mit 100.000 Euro belohnt werden

PuttView ist eine Anwendung, die es Golfspielerinnen und Golfspielern ermöglicht, beim Putten die ideale Linie mit dem tatsächlichen Weg des gespielten Balls vergleichen zu können und unmittelbares Feedback zur Schlagausführung zu erhalten. Eine Indoor-Version (PuttView Indoor) funktioniert mit einer Beamer-Projektion auf die Spielfläche und wurde bereits erfolgreich im Profigolfsport getestet. In einer weiteren Variante (PuttView Outdoor) soll die Anwendung nun unter Nutzung von Augmented-Reality-Brillen auf Golfplätzen unter normalen Umwelt- und Wetterbedingungen zum Einsatz kommen.

Hamburger Gründer Viewlicity auf der CeBIT

Das Augmented Reality-Trainingssystem PuttView des Hamburger Startups Viewlicity ist unter den vier anwendungsorientierten IT-Konzepten, die ins Rennen um den mit insgesamt 100.000 Euro dotierten CeBIT Innovation Award 2017 gehen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Messe AG vergeben die Sieger-Trophäe am 19. März 2017 auf der CeBIT. „Besucher und Aussteller der CeBIT 2017 können sich auf vier beeindruckende Exponate freuen, welche die Möglichkeiten der Digitalisierung in praxisnahen und benutzerfreundlichen Anwendungen aufzeigen“, sagt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG und Jurymitglied des Awards.

Die weiteren Finalisten: Peat, senseBox & Syod

Neben dem Augmented Reality -Trainingssystem von Viewlicity hat es auch Peat, eine App zur Erkennung von Pflanzenschäden, in das Finale geschafft. Die Entwickler eines weiteren Final-Konzepts, des Technik-Baukastens senseBox, wollen mit ihrem OpenSource-Ansatz das Interesse an MINT-Fächern wecken. Das vierte Konzept, die IT-Sicherheitslösung Syod, soll Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern auf Grundlage der sogenannten „Boxify-Technologie“ die Möglichkeit eröffnen, geschäftliche und private Daten auf dem eigenen Endgerät sicher zu nutzen.

Bekanntgabe des ersten Platzes auf der CeBIT 2017

Zu dem Wettbewerb waren Entwickler, Programmierer sowie Usability-Experten aus dem Umfeld deutscher Universitäten, Fachhochschulen, Labore und Forschungsinstitute aufgerufen. Die Präsentationen zu den vier Einreichungen wurden von einer siebenköpfigen Jury am besten bewertet und stehen damit als finale Wettbewerbsbeiträge fest. Die Bekanntgabe des ersten Platzes erfolgt am Vorabend der Eröffnung der CeBIT 2017 im Rahmen der CeBIT Welcome Night am 19. März 2017 durch Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka. Am 20. März, dem Eröffnungstag der bis zum 24. März laufenden Messe, schließt sich am Stand des Future Talk die Auszeichnung aller Preisträger an.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.cebitaward.de
www.puttview.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.