Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
TUHH Hauptgebäude - © Lina P.A. Nguyen

Neues Digital Think Tank an der Technischen Universität Hamburg

Im Eiltempo verändert die Digitalisierung die Wirtschaftswelt. Experten vom Northern Institute of Technology Management wollen den Prozess aktiv mitgestalten

Das NIT Northern Institute of Technology Management an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) hat im November einen Digital Think Tank gegründet, um Kompetenzen im Bereich Digitalisierung und New Leadership zu bündeln, wie das Institut nun mitteilte. „Viele Geschäftsmodelle sind nicht mehr zeitgemäß“, sagt Verena Fritzsche, CEO des NIT. „Neue Technologien eröffnen vielfältige Möglichkeiten, um Wertschöpfungspotenziale zu erschließen. Wir wollen daher untersuchen und verdeutlichen, welche Chancen die Digitalisierung bietet, wenn man Entwicklungen agil gestaltet.“ Die Digitalexperten des NIT führen und begleiten Veränderungsprozesse in Organisationen.

Reagieren ist gut, Gestalten ist besser

Der Veränderungsdruck auf Wirtschaft, Gesellschaft und Politik wächst weiter. Die Digitalisierung treibt einen Wandel voran, dessen Ausgang völlig offen zu sein scheint. Geschäftsmodelle und Arbeitsabläufe, Produktionsweisen und Produktwelten, Nachfrageverhalten und Vertriebswege ändern sich rasant. Viele bis gestern noch erfolgreiche Betriebsabläufe und Regulierungen sehen schon heute seltsam alt aus. „Wer sich dieser Dynamik anzupassen versucht, wird regelmäßig zu spät kommen“, sagt Sven Enger, der den Digital Think Tank vorantreibt und die Themen zusammenführt. Er blickt auf eine langjährige Erfahrung als Vorstand in internationalen Konzernen zurück und ist Experte für Digitalisierung und gesellschaftlichen Wandel. „Auf äußere Einflüsse möglichst rasch zu reagieren, ist gut. Das Geschehen zu lenken und zu gestalten, ist besser“, sagt er.

Entwicklung neuer Handlungsansätze

Diese Überzeugung an Studierende weiterzugeben und sie in einem starken Netzwerk aus Partnern wirksam werden zu lassen, war eine der Gründungsideen des NIT Northern Institute of Technology Management. Nun geht das NIT einen Schritt weiter und aktiviert das vorhandene Netzwerk aus Entscheidern und Wirtschaftsakteuren, um Impulse zu setzen und gemeinsam zu erkunden, wie die Herausforderungen zu meistern sind. Interdisziplinär und in verschiedenen Formaten sollen bestehende Strukturen hinterfragt und neue Handlungsansätze entwickelt werden.
ca/kk

Quellen und weitere Infomationen:
www.nithh.de
www.intranet.tuhh.de

Über das NIT

Am NIT Northern Institute of Technology Management in Hamburg lernen Ingenieure aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu übernehmen. Gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg bietet das private Institut seit 1999 ein englischsprachiges Studienprogramm mit zwei vollwertigen Masterabschlüssen an: Engineering und Technology Management. Jährlich schließen etwa 30 High Potentials ihr Studium ab, darunter Stipendiaten von Unternehmen und Stiftungen. Das MBA-Programm können erfahrene Ingenieure auch berufsbegleitend absolvieren. Darüber hinaus entwickelt das NIT maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Industrieunternehmen. Mit dem neu gegründeten Digital Think Tank bündelt das NIT nun die Kompetenzen im Bereich Digitalisierung und New Leadership. Weitere Informationen unter www.nithh.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.