Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
StyleLounge_Team_Guido_Lange_Jannik_Hol_Johannes_Heinen_Alexander_Thiel - © StyleLounge

Mode-Startup StyleLounge erhält 2,3 Millionen Euro Investment

Die Preisvergleich-Plattform des Hamburger Unternehmens konnte in einer Finanzierungsrunde überzeugen. TA Ventures, Axivate Capital und ASTUTIA Ventures zählen zu den Investoren

Kleidung im Internet zu kaufen fällt heute leichter denn je, doch stellt die hohe Anzahl an konkurrierenden Online-Shops Kunden vor neue Herausforderungen. Das Hamburger Startup StyleLounge hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Preisvergleiche und Verfügbarkeitschecks einen Überblick über die zahlreichen Mode-Anbieter zu schaffen. Mit Erfolg: 2,3 Millionen Euro konnten nun in einer Serie-A-Finanzierungsrunde eingesammelt werden.

100 Partnershops, eine Million Produkte

Investiert haben unter anderem TA Ventures, Axivate Capital und ASTUTIA Ventures. Im Interview mit Hamburg Startups erklärt StyleLounge-Mitgründer und Geschäftsführer Johannes Heinen, wie es nur ein Jahr nach der Gründung zu solch einer erfolgreichen Finanzierung kommen konnte. Besonders die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells und die Abgrenzung zur Konkurrenz spielen dabei eine wichtige Rolle.

Auf ihrer Plattform bietet StyleLounge nach eigenen Angaben über eine Million Produkte aus mehr als 100 Partnershops zum Vergleich an. Bezahlt werden die Hamburger von den Shops, die durch die Plattform neue Kunden gewinnen. Anders als konkurrierende Portale können bei StyleLounge einzelne Produkte miteinander verglichen werden, auch die Verfügbarkeit wird abgefragt.

Die nächste Finanzierung im Blick

Hinter der Plattform steckt die SNM Style Net Media GmbH mit Sitz in der Hamburger City. Heinen erläutert, StyleLounge sei zum richtigen Zeitpunkt auf einen großen Markt an Online-Shops gestoßen, der zwar sehr professionell, jedoch kaum übersichtlich ist. Entsprechend erfolgreich ist das Modell der Hamburger, dem auch die hohe Qualität der Partnershops entgegen kommt. Auch der technologische Vorsprung ist Heinen zufolge für das hohe Investment von Bedeutung.

Mit den 2,3 Millionen Euro soll diese weiterentwickelt werden. Auch ein Aufbau in den Bereichen Marketing und Business Development sowie die Expansion in weitere Märkte steht bevor. Seit Juni ist StyleLounge in Frankreich und den Niederlanden vertreten, bis Jahresende sollen weitere Länder dazu kommen.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.stylelounge.de
www.hamburg-startups.net
www.monitor.hamburg-startups.net

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.