Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Allride - © Allride

Studenten entwickeln App für Taxi-Fahrgemeinschaften

Smartphone-Dienst „allride" bringt Menschen zusammen, die zur gleichen Zeit ein Taxi suchen

Sechs Studenten der Leuphana Universität Lüneburg wollen das Taxifahren revolutionieren und habendazu den neuen Smartphone-Dienst „allride“ an den Start gebracht. Die von ihnen entwickelte App bringt Menschen zusammen, die zur selben Zeit ein Taxi suchen. Das spart nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt. Die Idee entstand im Seminar Digital Media Production.

Ideal in Tagesrandzeiten

Um 20.45 Uhr fährt in Lüneburg der letzte Linienbus vom Bahnhof ab. Wer später ankommt, hat für den Heimweg nur die Wahl zwischen Fußmarsch, Fahrrad oder Taxi. Die meisten Studenten können es sich nicht leisten, im Taxi nach Hause chauffiert zu werden. Wenn man allerdings Mitfahrer gewinnen könnte, würde die Sache schon anders aussehen, dachten sich die Studenten und entwickelten eine App, die das ermöglicht.

Die Funktion der App ist denkbar einfach: Wer ein Taxi sucht, gibt seinen Namen an und lädt ein Bild hoch. Danach wählt er aus vorgegebenen Startpunkten und Zielen und wird dann mit anderen Nutzern verbunden, die zur selben Zeit die gleiche Route nehmen wollen. So lassen sich die Kosten im Idealfall auf ein Viertel reduzieren. Für die Strecke vom Lüneburger Bahnhof zur Universität würde man dann beispielsweise nur knapp drei Euro bezahlen.

Schont die Finanzen und die Umwelt

Das Projekt ist aber nicht nur unter dem Aspekt des Geldsparens interessant. Wenn die Taxen nicht nur eine Person transportieren, sondern besser ausgelastet unterwegs sind, schont das auch die Umwelt. Damit man weiß, mit wem man sich das Taxi teilt, bietet die App auch einen Chat-Raum, in dem sich die Mitfahrer kennenlernen können. Am Abfahrtsort winkt man einfach mit seinem Smartphone. An der angezeigten Farbe erkennen die anderen Nutzer, dass man zusammen gehört.

Das Team um den Initiator Jörn Weber studiert seit zwei Jahren in dem 2013 eingeführten Hauptfach „Digital Media“ des Leuphana-Bachelor. Für dieses Studium kooperieren die Leuphana Universität Lüneburg und die Hamburg Media School miteinander. Knapp 30 Studierende pro Jahr werden aufgenommen.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.allrideapp.de

Informationen zum Studium Digital Media:
www.leuphana.de/bachelor-studium-digital-media.html

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.