Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Startup_Weekend_2014 - © Startup Weekend Hamburg

Startup Weekend Lüneburg: „Jede Idee ist willkommen”

Drei Tage arbeiten junge Leute in der Leuphana Universität Lüneburg intensiv an der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsideen. Das Format stammt aus den USA

Vom 22. bis 24. April werden zum zweiten Mal bis zu 80 Gründungswillige aus unterschiedlichen Bereichen an der Leuphana Universität Lüneburg zusammenkommen, um ihre Ideen unter professioneller Anleitung in Teams voranzubringen. Hinter dem international bekannten Format steht der US-amerikanische Startup-Accelerator Techstars.

Design, Business oder Tech

Organisiert wird das dreitägige Event von einer Studentengruppe der Leuphana Universität Lüneburg mit der Unterstützung vom Entrepreneurship Hub der Leuphana. „Wir haben kein Schwerpunktthema – jede Idee ist willkommen! Damit meinen wir auch explizit Ideen aus dem Bereich Social Entrepreneurship. Wichtig ist nur, dass es sich um Ideen handelt und niemand sein bereits existierendes Startup vorstellt”, sagt Mitorganisator Tobias Hosenfeldt im Gespräch mit der privaten Initiative Hamburg Startups. Dabei betont der Leuphana-Student, dass die Veranstaltung auf einen bunten Mix aus Teilnehmern mit Design-, Business- oder Tech-Hintergrund setze.

Unterstützung von Rocket Internet und Prozubi.de

Los gehen soll es am Freitag mit einem Pitch, in dem die Teilnehmer ihre Ideen in 60 Sekunden vor ihren Mitstreitern präsentieren. Im Anschluss sollen sich Teams finden, die über das Wochenende an der Weiterentwicklung der Konzepte arbeiten. Über die drei Eventtage werden die Teilnehmer von Coaches und Mentoren begleitet, die bereits selbst Unternehmen gegründet haben oder intensiv mit Startups zusammenarbeiten. So etwa Melissa Erdagi, Brand Managerin bei Rocket Internets Agentur RCKT, oder der Gründer des Lüneburger Startups Prozubi.de, Arno Baltruschat.

Professoren und Investoren in der Jury

„Am Sonntagnachmittag, beim großen Finale, gilt es im Pitch-Wettbewerb die Jury von der eigenen Idee zu überzeugen. Den Gewinnerteams winken attraktive Preise, die sie bei der weiteren Umsetzung ihrer Geschäftsidee unterstützen sollen”, erläutert Hosenfeldt den Ablauf. In der fünfköpfigen Jury beim Startup Weekend werden Fachleute aus Theorie und Praxis sitzen, darunter Hans-Heinrich Schleich, Professor für Produktionsmanagement an der Leuphana Universität und Vertreter des Competence Centrum mittelständische Industrie (CCMI), oder Thom Rasche, Partner beim Venture Capital-Investor Earlybird.

Von Google gesponsert

Hinter dem Konzept der Startups Weekends steht der US-amerikanische Startup-Accelerator Techstars. Zu den Hauptsponsoren gehört Google. Aktuell soll das Format in rund 700 Städten in 150 Ländern von lokalen Teams organisiert werden. Der Ablauf an allen drei Eventtagen erfolgt stets nach dem gleichen Muster von der Ideenpräsentation über die Teamarbeit bis zum abschließenden Pitch vor der Jury.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-startups.net
www.techstars.com
Website des Startup Weekend Lüneburg:www.up.co
Website des Startup Weekend Hamburg: www.up.co

Über Hamburg Startups

Das Hamburg Startups Team rund um die Gründerinnen Sina Gritzuhn und Sanja Stankovic setzt sich für eine effektive Vernetzung und Sichtbarkeit der Hamburger Startup-Szene ein. Neben Event-Formaten wie der Startups@Reeperbahn Pitch und dem Hamburg Startups Mixer haben sie gemeinsam eine Plattform etabliert, die eine transparente Darstellung aller Hamburger Startups bietet – dem Hamburg Startup Monitor. Das Team möchte sich mit dem regelmäßigen Monitoring der Startup-Szene für die internationale Wahrnehmung der Stadt Hamburg als Gründermetropole einsetzen. Eine Übersicht über rund 400 Hamburger Startups ist im Hamburg Startup Monitor zu finden. Weitere Informationen unter www.hamburg-startups.net

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.