Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© Stuffle GmbH

Der Flohmarkt für unterwegs: Hamburger Startup Stuffle mit Idee erfolgreich

Dinge per Smartphone verkaufen und dabei die Nachbarn kennenlernen

Als Morten Hartmann während eines Umzugs Probleme hatte, alte Dinge schnell und unkompliziert loszuwerden, entsprang die Idee zu seinem Startup Stuffle. „Lampenschirme, Kleider, Möbel – jeder hat tausend schöne Dinge, die er gern mal eben zu Geld machen würde“, sagt Hartmann. Mit der App Stuffle soll jeder ganz bequem per Smartphone Dinge verlaufen können, die sonst oftmals aufwendig auf einem Flohmarkt oder in Onlineshops angeboten werden.

Die Angebote des Nachbarn erscheinen zuerst

Mit der kostenlosen App befindet sich jeder Nutzer quasi auf einem Flohmarkt in der Umgebung. „Mit Stuffle wirst du in Nullkommanix deine Sachen los und entdeckst tolle Angebote direkt in deiner Nähe“, so Hartmann. Mit wenigen Klicks ist das eigene Angebot online. Wer hingegen lieber nur stöbern möchte, sieht zuerst, was sein Nachbar anzubieten hat.

Einfach und persönlich

Zwar haben auch die bekannten Onlinehandelsplattformen mobile Varianten; die fand Hartmann jedoch unübersichtlich, intransparent und anonym. „Das Schlimmste: Hatte sich endlich ein Käufer gefunden, wohnte der zig Kilometer entfernt.“ So entstand die Idee, auf einem virtuellen Flohmarkt Verkäufer und Käufer aus der Nachbarschaft miteinander zu verbinden. Stuffle zeigt sämtliche Angebote aus der Umgebung absteigend nach der Entfernung an. „Da sehe ich auf den ersten Blick, was mein Nachbar so im Angebot hat“, so der 34-jährige Firmengründer.

Zum Verkaufen ist nur ein Foto mit Kurzbeschreibung nötig. Wer wenig Zeit hat – oder seine Nachbarn lieber doch nicht kennenlernen möchte, kann das Bezahl- und Liefersystem in Anspruch nehmen.

12 Mitarbeiter

Die Stuffle GmbH wurde vor zwei Jahren gegründet und hat mittlerweile 12 Mitarbeiter. Die App sei bislang mehr als 650 000 Mal heruntergeladen worden. Der beliebteste Tag zum Stöbern und Handeln auf dem mobilen Flohmarkt ist übrigens – wen wunderts – der Sonntag.
jan/ker

Quelle und weitere Informationen:
www.stuffle.it

Bisherige Nutzung

Downloads: 650.000
Monatliche Nutzer: 180.000
Angebote: 550.000
Verkaufte Angebote: 55.000
Handelsvolumen 5 Millionen Euro
Häufigstes Land: Deutschland (ca. 87 %)
Beliebtester Tag: Sonntag
(Stand: Juli 2014, Angaben stuffle.it)

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.