Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Shhared - © Shhared / Martin Wozenilek

SERIE: Coworking-Spaces in Hamburg

Shhared in Altona bietet Arbeitsplätze für Gründer und Freelancer. Inspiration und Austausch finden hier auf internationalem Level statt

Am Anfang jeder Unternehmung steht eine Idee. Diese Idee tatsächlich umzusetzen und weiterzuführen stellt Gründer vor diverse Herausforderungen. Coworking-Spaces wollen Jungunternehmern die ersten wichtigen Schritte erleichtern. Besonders viel Wert auf die anfängliche Unterstützung legt auch der Coworking-Space-Anbieter Shhared in Hamburg Altona.

Gemeinschaft im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt steht der Austausch zwischen Freelancern, Unternehmern und Gründern. In dem Klinkerbau direkt am Bahrenpark sorgen geteilte Arbeitsflächen für ein stimulierendes Umfeld. Zusätzlich sollen sich am modern eingerichteten Arbeitsplatz durch den Austausch unter den Gründern und Freiberuflern interessante Geschäftschancen und Querverbindungen ergeben.

Weniger Ablenkung, mehr Synergien

Startups fühlten sich besonders in der Gründungsphase oft isoliert. Hier möchte Shhared durch eine entsprechende Infrastruktur und das Teilen von Wissen und Knowhow Hilfestellung leisten. “Weniger Ablenkung als im Homeoffice, dafür aber mehr Synergien als in einem Café”, verspricht der Coworking-Space-Anbieter. Gegründet wurde Shhared von Alex Ahom. Der Engländer erklärte Hamburg zu seiner Wahlheimat. Er erkannte das Potenzial der Hamburger Startup-Szene, die er durch sein Coworking-Projekt unterstützen möchte.

Internationale Anlaufstelle

Besonders internationale Gründer und Freelancer schätzen Shhared als Anlaufstelle, um einen Einstieg in die lokale Szene zu finden. Englisch-sprachige Mieter sind gern gesehen und finden leicht Anschluss an die örtliche Gemeinschaft. Gründer Ahom kennt die Probleme gut, mit denen Selbstständige ohne Deutschkenntnisse sich häufig konfrontiert sehen.

Flexibel buchbar

Shhared ist sowohl für kurzfristige und flexible Buchungen als auch längere Büro-Reservierungen offen. Angeboten werden neben der Community zwei Internetverbindungen, Telefon-, Post- und Druckservices, einzelne Schreibtische, Teambüros, Konferenzeinrichtungen sowie Veranstaltungen und Workshops.

Der erste Teil der Serie zu den Coworking-Spaces in Hamburg präsentiert den Anbieter places und kann hier nachgelesen werden.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.shhared.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.