Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Puro Ice Pops - © Verena Berg

Schmeckt nicht nur im Sommer: Kreative Eistrends aus Hamburg

Ob Elbphilharmonie-Eis mit Erdbeer-Maracuja-Geschmack, veganes Kokos-Eis oder Ice Cream Rolls – Kreativität ohne Grenzen

Wer etwa glaubt, Eisessen geht nur am Strand und unter heißer Sonne, hat weit gefehlt. Fast 8 Liter Speiseeis vertilgen die Deutschen im Durchschnitt pro Jahr. Immer mehr junge Unternehmer wittern hier einen spannenden Markt für innovative Produkte. In Hamburg setzen die neuen Stars am Eiscreme-Himmel vor allem auf bekömmliche und nachhaltig produzierte Kreationen. Ein anderer Eis-Profi mit ausgeprägtem Trendgespühr startet auf YouTube durch.

Puro Ice Pops: Matcha Tee-Kokos oder Avocado-Limette

Mit einem Eis am Stiel und der markanten Silhouette der Elbphilharmonie sorgten zuletzt die Unternehmer Gerrit Jakobs und Stefan Kramer für eine leckere Überraschung vor dem neuen Konzerthaus. Doch Hamburgs Wahrzeichen mit Erdbeer-Maracuja-Geschmack ist wörtlich nur die Spitze des Eisbergs. Seit 2015 tüfteln die Gründer an immer wieder neuen, ausgefallenen Kreationen für ihr Label „Puro Ice Pops“. Fest im Sortiment sind aktuell zum Beispiel Matcha Tee-Kokos oder Avocado-Limette. Das besondere i-Tüpfelchen: die bunten Erfrischungen bestehen aus puren Früchten, sind vegan, gluten- und laktosefrei und werden in traditioneller Handarbeit in einer Eismanufaktur in Norderstedt hergestellt.

Sowohl auf Ice Cream Festivals und bei Firmenvents als auch im stationären Einzelhandel haben die Puro Ice Pops bereits feste Abnehmer gefunden. So sind die bunten Sorten in Edeka-Filialen von Sylt bis Lüneburg, in ausgewählten Rewe-Märkten sowie deutschlandweit in den Feinkostgeschäften von FrischeParadies zu finden.

Lycka: mehr als lukrative Verträge mit den großen Händlern

Auch das Hamburger Startup purefood erobert deutschlandweit die Supermarktregale. Mit ihrem Label Lycka sind die Unternehmer Felix Leonhardt und Sven Perten 2014 gestartet. Der Erfolg begann mit Frozen Yogurt aus der stylischen Lycka-Box. 2016 kamen zuckerfreie Snackriegel hinzu. Seit wenigen Monaten ist eine neue Kreation auf dem Markt: veganes Kokosmilch-Eis.

Doch die Lycka-Erfinder wollen mehr als lukrative Verträge mit den großen Händlern. Teile des Umsatzes fließen seit der Geburtsstunde des Startups in soziale Projekte der Welthungerhilfe. „Unsere Mission ist es, eine Alternative zu den vielen Lebensmitteln in Supermärkten zu schaffen, die mit Chemikalien vollgepumpt sind, die Umwelt verschmutzen und Menschen ausbeuten. Deshalb sind wir mit drei Produkten noch längst nicht am Ziel“, berichtet Gründer Sven Perten im Gespräch mit den Hamburg News.

9,2 Millionen Views für ein Ice Cream Roll-Video

Mit Eiscreme verdient auch Gil Grobe sein Geld. Doch anders als die Erfinder von Lycka und Puro Ice Pops baut der 36-Jährige dabei auf eine YouTube-Fangemeinde. Laut Online Marketing Rockstars betreibt er den weltgrößten Youtube-Kanal über Eiscreme.

Die Erfolgsgeschichte begann vor zwei Jahren auf einer Thailand-Reise. Dort filmte Grobe die Zubereitung sogenannter Ice Cream Rolls – und landet damit einen Reichweiten-Volltreffer. “Nach kurzer Zeit hatte der Clip plötzlich 300.000 Views sowie über 1.000 Shares und ich entschied mich, das Video auch bei Youtube hochzuladen”, berichtet Grobe im Gespräch mit den Online Marketing Rockstars.

Bis heute sei sein erstes Ice Cream Roll-Video mit 9,3 Millionen Views das erfolgreichste des Kanals. 347.000 Menschen haben den Channel aktuell abonniert, insgesamt wurden die Clips über 74 Millionen Mal angeschaut. Mittlerweile dreht Grobe selbst Eis-Tutorials, die er über seinen Kanal verbreitet, und verkauft eine eigene Eis-Pulver-Mischung.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.puroicepops.de
www.lycka.bio
www.youtube.com/channel

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.