Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© Stefan Malzkorn

10 Jahre Reeperbahn Festival

Deutschlands wichtigstes Event der Musikwirtschaft präsentiert bis zum Samstag rund 500 Konzerte und viele Neuerungen. Einen Überblick gibt es via Mobile App

Deutschlands größtes Club-Festival hat am Mittwoch in Hamburg begonnen. Im zehnten Jahr präsentieren die Veranstalter bis zum Samstag spannende Entdeckungen aus den Sparten Indie, Pop, Rock, Folk, Singer-Songwriter, Electro, HipHop, Rap, Soul, Jazz und Contemporary. Neben fest 500 Konzerten, Kunstprogrammen und Lesungen finden zahlreiche Konferenzveranstaltungen für die Musik- und Digitalwirtschaft statt.

NEXT dockt ans Festival an

So findet erstmals seit sechs Jahren die Digitalkonferenz NEXT wieder in Hamburg statt und dockt programmatisch an das Reeperbahn Festival an. Auf der Konferenz versammeln sich am 24. und 25. September in Hamburg über 1.000 Teilnehmer und Entscheider aus Marketing, IT & Tech und Digital-Abteilungen aus Unternehmen, Start-ups sowie Experten aus Forschung und Entwicklung.

Erstmals mit Länderschwerpunkt

Die zehnte Ausgabe des Reeperbahn Festivals setzt mit “Aus Finnland” zum ersten Mal einen Länderschwerpunkt. der sich unter anderem in der Präsentation neuer, aufstrebender Künstler aus Finnland zeigt, aber auch in den Sessions und Networking Events abgebildet wird. Vom 23. bis zum 26. September bieten die Veranstalter des Reeperbahn Festivals ihren Gästen ein buntes Programm mit themenbezogenen Sessions, Networking-Events und musikalischen Acts.

Überblick via App

Auf der Homepage sind nun alle Veranstaltungen einsehbar. Um bei der Vielzahl von Programmpunkten nicht den Überblick zu verlieren, können Gäste eine Mobile App nutzen. Interessierte stellen sich auf der Website ihre Programm-Favoriten zusammen und synchronisieren diese mit der Mobile App. Verfügbar ist die App für die Betriebssysteme Android und iOS.

Hamburger Startups beim Startups@Reeperbahn Pitch

Gleich am ersten Festivaltag, am Mittwoch, geht es für die beiden Hamburger Startups, die beim Startups@Reeperbahn Pitch antreten, ums Ganze. Skybus und figo buhlen mit drei weiteren Konkurrenten um die Gunst von mehr als 60 Investoren und Investment-Managern. Dem Gewinner des Spiegel Online Mediapreises winkt ein Mediabudget in Höhe von 100.000 Euro. Der Sieger wird u.a. von den Juroren Katharina Borchert (CEO Spiegel Online) und Chris Barton (Co-Founder Shazam) ausgewählt.

Einblicke und Denkanstöße

Das Fach- und Festivalpublikum kann sich am Samstag auf Workshops mit unterschiedlichen Themen-Schwerpunkten freuen. Magith Noohukhan, der drei Jahre bei XING als Entwickler im API-Team tätig war, gibt Einblicke und Denkanstöße dazu, wie Gründer sich auf die Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen vorbereiten können. Auch der Bundesverband Deutsche Startups e.V. und next.Media StartHub stehen Rede und Antwort zu allen Fragen rund um das Gründen und die Hamburger Startup Szene. Für die Teilnahme an beiden Workshops ist entweder ein Reeperbahn Festival oder ein Reeperbahn Festival Conference Ticket erforderlich.

Zehn Jahre Reeperbahn-Festival

An allen vier Festivaltagen kann die Ausstellung „Zehn“ besucht werden. Hier wird auf zehn Jahre Reeperbahn Festival – Geschichte zurückgeblickt. Kathrin Hunze und Naemi Eckert, Studentinnen des Departments Design der HAW Hamburg, machen die Vergangenheit in Form einer Rauminstallation erneut erfahrbar. Sie nutzen Bilder, Texte, Poster und T-Shirts vergangener Festival-Jahre als Installationselemente um das Festival form- und lagegetreu nachzubilden.

500 Konzerte

Zu guter Letzt ist auch das Musikprogramm fertig. Auf etwa 500 Konzerten erwartet die Besucher eine breite Pop-Musik-Palette von melancholischem Synthie-Pop über Electro-und Urban Pop. An allen Festival-Tagen wird zudem die Radio-Live-Show NDR Blue Backstage gesendet. Hier werden neben der neuesten Musik auch Festivalgäste vorgestellt. Die Sendung wird auf NDR Blue gesendet, das im Digitalradio und im Internet empfangen werden kann.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.reeperbahnfestival.de
www.nextconf.eu

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.