Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© Die Brueder

Neue Ausgabe vom englischsprachigen Stadtmagazin gentle rain

gentle rain Nummer zwei ist gerade erschienen: Das englischsprachige Hamburger Stadtmagazin zeigt besondere Menschen an besonderen Orten

„gentle rain – and other reasons to love Hamburg“, das erste englischsprachige Stadtmagazin der Elbmetropole, geht in die zweite Runde: Seit diesen Montag ist das Heft am Bahnhofskiosk, im Einzelhandel und auf gentlerainmag.com erhältlich. Das Redaktions- und Designbüro Die Brueder mit Sitz in Hamburg und Berlin hat gentle rain konzipiert und firmiert als Herausgeber. Die Hamburg Marketing GmbH, die schon den Anstoß für die erste Auflage gab, unterstützte die Produktion. Die Zielgruppe sind internationale Gäste, Interessierte und potentielle Neu-Hamburger aus dem Ausland. Was sich seit der ersten Ausgabe getan hat, erklärt Malte Brenneisen von Die Brueder. „Wir haben die Pressestimmen im In-und Ausland ausgewertet und nach Blattkritiken das Design und ein paar Formate angepasst. Das neue Heft bietet mehr Orientierung, längere Lesestrecken und noch tiefere Einstiege in Hamburgs kulturelle Szenen.“

Den Beatles auf der Spur

Die zweite Ausgabe bleibt ihrem Kernkonzept treu: Auf knapp 100 Seiten führt das Magazin an Orte in Hamburg, die abseits der ausgetretenen Pfade liegen und zu Menschen mit besonderen Lebensentwürfen und Ideen. Das Redaktionsteam hat mit der stadtbekannten Barkeeperin Tequila gestürzt (Betty Kupsa, Chug Club) und mit Space-Sergeants in Kellern am Fischmarkt gefeiert (Golem). Im wilden Hamburger Osten spürte der Journalist Arne Schulz einfachen Wahrheiten nach und brütete am Ende über komplizierten Bauplänen. Für die Titelgeschichte hat Jonathan Engel – Nachmieter der Beatles auf der Reeperbahn – aufgeschrieben, was von der Legende noch übrig ist. Fotografien lassen den Spirit der Zeit auf dem Dachboden noch einmal visuell auferstehen.

„Wir wollen Leserinnen und Leser erreichen, deren erste Sprache nicht Deutsch ist – das gilt sowohl für Hamburgerinnen und Hamburger als auch für Menschen die Hamburg noch nicht kennen“, erklärt Malte Brenneisen von Die Brueder. „Für alle beschreiten wir mit dem Magazin abseitige Wege und führen zu Menschen mit besonderen Ideen und Lebensentwürfen.“
mm/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.gentlerainmag.com
www.diebrueder.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.