Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© www.pexels.com

In der Handelskammer: Food Innovation Camp

Bis zu 600 Gäste werden heute zu dem Netzwerkevent mit Messe erwartet. Innovationen zum Anbeißen

Etwa jedes zehnte Hamburger Startup setzt auf eine kulinarische Geschäftsidee. Laut dem Hamburg Startup-Monitor der privaten Initiative Hamburg Startups entstammen aktuell 12,5 Prozent der dort verzeichneten Unternehmen der Food-Branche. Darunter sind Startups mit innovativen Produkten, die unter anderem auf den Vegan- oder Superfood-Trend aufspringen (zum Beispiel purefood oder Kale&Me), aber auch solche, die neue Vetriebsformen für Lebensmittel entwickeln, wie Foodist oder icakeyou. Dabei spielt das Thema Nachhaltigkeit für viele Startups eine wichtige Rolle. Hamburg gilt als beliebter Standort für innovative Food- und Gastro-Unternehmen – ein triftiger Grund die kulinarische Startup-Szene mit einem Event zusammenzubringen.

Zielgruppe: Food-, Food-Tech-, Logistik- und Hospitality-Startups

Am Montag (17. Juli) veranstaltet die private Initiative Hamburg Startups in Kooperation mit dem Gastgewerbe-Magazin in der Handelskammer Hamburg das Food Innovation Camp. Das Event richtet sich an innovative Startups aus dem Bereichen Food/Beverages, Food-Tech, Logistik und Hospitality. Sie werden als Aussteller und Gäste geladen. Mit dabei ist auch das Hamburger Food-Startup purefood, das mit den nachhaltigen Lycka-Produkten die Supermarktregale erobert. „Wir freuen uns auf ein Event, bei dem wir qualitative Kontakte zu Händlern und Medien knüpfen können“, sagt Mitbegründer Sven Perten.

Panel-Diskussionen, Workshops & eine Expo

Auf der Konferenz kommen in Talks und Panel-Diskussionen Themen aus den Bereichen Food, Food-Tech, Logistik und Hospitality zur Sprache. Zudem werden praxisnahe Workshops zu Themen, wie Finanzierung, Patente und Marketing geboten. Eine Expo bietet bis zu 60 Ausstellern Platz, um ihre innovativen Produkte vorzustellen. Bis zu 600 Gäste werden erwartet. Speeddatings und Matchmakings sollen Startups mit Vertretern des Groß- und Einzelhandels sowie der Gastronomie, mit Investoren und Kooperationspartnern zusammenbringen.

Mediapreise und Listing zu gewinnen

Am Abend stehen gleich mehrere Preisverleihungen auf dem Programm: Zu gewinnen ist der Hamburg Startups Food Award in drei Kategorien sowie der Gastronomie/Hotellerie Award. Die Startups werden von einer prominenten Jury für den Preis vorab ausgewählt und gewinnen neben einem Listing bei Budnikowski u.a. auch Media-Preise in Höhe von insgesamt 150.000 Euro von der Hamburger Morgenpost, dem Gastgewerbe-Magazin, Foodist & Ströer. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier .
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-startups.net/das-food-innovation-camp
www.gastgewerbe-magazin.de
www.hk24.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.