Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business

Mix the City - Musik-Video mit Kultpotenzal beim Filmfest Hamburg gestartet

Wie klingt eine Stadt und welchen typischen Sound hat Hamburg? Der israelische Videokünstler, Komponist und Jazzmusiker Kutiman gibt in seinem neuesten interaktiven Musik-und Kurzfilmprojekt Mix the City Hamburg genau darauf eine Antwort und schafft eine Verbindung von Musik, Stadt, Kreativität und Menschen.

Das Musikvideo wurde von Letterbox Filmproduktion in Kooperation mit dem British Council produziert, Kooperationspartner ist Hamburg Marketing GmbH. Am 4. Oktober feierte der Film in Anwesenheit des Künstlers auf dem Filmfest Hamburg Premiere, ging zeitgleich online und erreichte über Facebook und Youtube bereits nach 12 Stunden über 200.000 Menschen.

Mashup-Künstler

„Das Musikvideo kreiert mit seinem Mix aus Stadtbildern und Musikszene ein sympathisches und ungewöhnliches Hamburg-Bild – ideal für die Verbreitung über unsere sozialen Kanäle und die unserer Partner“, sagt Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Marketing GmbH. „Mit seinem Blick von außen schafft der internationale Künstler Kutiman völlig unvoreingenommen und mithilfe von Musik eine emotionale Vernetzung zwischen Gebäuden wie der Elbphilharmonie und dem alten Elbtunnel, Schifffahrtscontainern und den Musik-Akteuren der Stadt.“ Kutiman gilt als Spezialist auf dem Gebiet der Mashup-Kunst und hat unter anderem mit seinen ungewöhnlichen Online-Musikvideo-Projekten der ThruYou-Serie, dem Sound von Tel Aviv, Istanbul, New York und Tokyo, in den letzten Jahren für großes Aufsehen gesorgt.

Individuelle Videos möglich

Mix the City Hamburg ist ab sofort auf der Hamburg Ahoi -Facebookseite (https://www.facebook.com) und www.mixthecity.com zu sehen. Dort befinden sich zusätzlich zwölf Fenster mit ausgewähltem Audio- und Videomaterial des Films. Die Plattform erlaubt es den Nutzern auf der ganzen Welt, ihr eigenes, individuelles Musikvideo von Hamburg zu mixen, zu veröffentlichen und mit anderen zu teilen. Kooperationspartner bei der Verbreitung des Films sind Radio Hamburg, das Portal hamburg.com, Hamburg Tourismus, Hamburg Convention Bureau und Elbphilharmonie Hamburg.

Für das Mashup-Video MIX HAMBURG wurden zwölf Hamburger Musiker bzw. Formationen unterschiedlicher Genres von Klassik über Jazz, Pop- und Weltmusik an bedeutsamen, typischen oder ungewöhnlichen Locations in Hamburg solistisch aufgenommen. Anschließend hat Kutiman die Audio- und Videosamples zusammengeführt, dramaturgisch geordnet und eine eigene Komposition daraus arrangiert.

Folgende Musiker/Künstler sind an Mix the City Hamburg beteiligt

Anne de Wolff, (Multi-Instrumentalistin u.a. bei „Revolverheld“, BAP), Taco van Hettinga (Keyboarder u.a. bei „Fettes Brot“, „Boy“), Sareom Park (Cellistin „Ensemble Resonanz), die Techno-Brass-Band „Meute“, Lebo Masemola (Sängerin „Sister Gwen“), Christian von Richthofen (Percussionist „Auto,Auto“), Angelika Bachmann (Geigerin Ensemble „Salut Salon“), die 4-köpfige Formation „Elbtonal Percussion“, Hervé Jeanne (Bassist, u.a. ehemals „Roger Cicero“-Band), der DamenLikörChor, Manuel Gera (Kirchenmusikdirektor St. Michaelis Kirche) , Oded Kafri (Schlagzeuger „Drum the world“) und als Special Guest May Roosevelt am Theremin.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.marketing.hamburg.de