Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Shelfsailor beim Startup Weekend 2014 - © Sina Gritzuhn

Mehr Gründerinnen für Hamburg

Informationen und Networking: Das erste "Startup Weekend Women" an diesem Wochenende will Frauen zum Gründen animieren

Mit besonderem Fokus auf weibliche Gründerinnen sollen an einem Wochenende Projekte und Ideen gepitcht und ausgearbeitet werden. Dazu findet vom 10. bis 12. April in der Gründerwerft das erste “Startup Weekend Women” statt.

Verhältnis zwischen den Geschlechtern unausgewogen

Der Monitor von Hamburg Startups bietet einen guten Überblick über die Hamburger Gründerszene. Unternehmensprofile stellen Hamburger Startups vor, Statistiken geben Einblicke in Branchen und Zielgruppen. Die Zahl der männlichen Gründer ist deutlich höher. Das “Startup Weekend Women”, eine Sonderveranstaltung des “Startup Weekends”, will erreichen, dass sich diese Zahlen annähern. „Wir möchten an diesem Wochenende das Verhältnis von 70:30, das derzeit in der Startup-Landschaft vorliegt, umkehren und deshalb insbesondere Frauen ermutigen, teilzunehmen und ihre Ideen zu verwirklichen, ohne dabei männliche Teilnehmer auszuschließen“, so Theresa Grotendorst, Mitorganisatorin des Events und Beraterin für Content Management im Bereich Strategieentwicklung, Konzeption und Umsetzung im Gespräch mit nextMedia.Hamburg.

Initiativen vertreten die Interessen von Frauen in Männerdomänen

Die Veranstaltung ist nicht der einzige Versuch, Frauen in Hamburg zum Gründen zu animieren. So setzt sich das Netzwerk Digital Media Women e.V. zum Beispiel dafür ein, dass mehr Frauen auf Konferenzen und Podien der IT- und Medienwelt vertreten sind. Technikbegeisterte Frauen möchte Geekettes zusammenbringen. Sie sind in sieben internationalen Städten aktiv und und veranstalten regelmäßig Events zum Thema.

Das Frauenwirtschaftszentrum fokussiert seine Arbeit ebenfalls auf die Förderung von Unternehmerinnen und Gründerinnen. Auch die Netzwerkabende von Hamburg Startups eigen sich für Gründer und Gründerinnen gleichermaßen. Allgemeine Informationen und hilfreiche Tipps liefern auch die Vortragsreihe 12min.me sowie die Angebote des Betahauses oder der Kreativgesellschaft Hamburg.

Gleichberechtigung in der Gründerszene im Fokus

Die Möglichkeiten, sich über Gründung und Unternehmen zu informieren und zu Netzwerken sind zahlreich in der Hansestadt. Veranstaltungen für Frauen wie der Ideen-Förderpreis für Gründerinnen von Darboven wollen ebenfalls Frauen zum Gründen animieren. In Zukunft nähern sich so vielleicht die Geschlechterverhältnisse in der Startup-Branche an. „Natürlich hoffen wir, dass ein “Startup Weekend Women” langfristig überflüssig ist. Unser Ziel ist es, dass Gründen selbstverständlich wird, für Frauen wie für Männer.“ so Theresa Grotendorst im nextMedia-Interview.
jan/him/kk

Quellen und weitere Linksammlung zum Thema:
www.up.co/communities/germany/hamburg/startup-weekend/
www.nextmedia-hamburg.de
www.facebook.com/DigitalMediaWomen/
www.geekettes.io
www.hamburg-startups.net/
www.kreativgesellschaft.org
www.uog-ev.de/frauenwirtschaftszentrum/
www.webmontag-hamburg.de/
www.meetup.com/12minme/

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.