Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Innogames - © Innogames

InnoGames: Neuer Standort schafft Arbeitsplätze

Das Hamburger Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Entwicklern von Onlinespielen

300 Mitarbeiter aus 25 Nationen entwickeln dort Spiele für Browser, Smartphones und Tablets. Bis Jahresende will InnoGames 100 neue Arbeitsplätze schaffen und die Zahl der Angestellten auf 400 erhöhen. Insgesamt bietet die 6.600 qm große Bürofläche Platz für bis zu 500 Arbeitsplätze. Und wie Google, die in Hamburg seine Mitarbeiter mit kostenlosem Essen, günstigen Massagen, Games-Room und Seil-Ecke motiviert, hat auch InnoGames an Annehmlichkeiten für die hoch qualifizierten Mitarbeiter gedacht: mit Fitnessstudio, Barista-Bar und großem Spielebereich.

Gründerzentrum mit günstigen Büoflächen

Im zweiten Obergeschoss hat InnoGames mit dem „InnoHub“ ein Gründerzentrum eingerichtet, in dem junge Unternehmer günstige möblierte Büroflächen finden. Ergänzt wird dieses Angebot durch ein Mentoren-Programm, das die Unternehmer in Recht, Finanzen, Marketing oder Personal coacht. Mit mehr als 120 Millionen registrierten Spielern gehört InnoGames zu den weltweit führenden Entwicklern und Publishern von Onlinespielen. Zu den erfolgreichsten Spielen zählen „Die Stämme“, „Grepolis“ und „Forge of Empires“.

Bekenntnis zum Games-Standort Hamburg

Für InnoGames, deren Wachstum die HWF seit der Ansiedlung aus Stade in jedem Schritt begleitete und unterstützte, war der Umzug von Harburg nach Hammerbrook auch ein Bekenntnis zum Games-Standort Hamburg. Die Hansestadt ist die Spiele-Hauptstadt Deutschlands. Insgesamt sind laut gamecity:Hamburg rund 4.000 Hanseaten in Spieleunternehmen oder deren Dienstleistern und Zulieferern beschäftigt.
him

innogames.de
gamecity-hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.