Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business

Indie Awards auf Reeperbahn Festival verliehen

Die Kritikerpreise der unabhängigen Musikbranche wurden im Schmidts Tivoli vergeben. Reeperbahn Festival erstmals mit Digitakonferenz NEXT

Die VIA! VUT Indie Awards 2015, die Kritikerpreise der unabhängigen Musikbranche, wurden im Rahmen des Reeperbahn Festivals in sechs Kategorien im Schmidts Tivoli in Hamburg verliehen. Mit den Awards zeichnet der Verband unabhängiger Musikunternehmen (VUT) bereits zum dritten Mal herausragende Talente aufgrund von Qualität und Neuartigkeit aus – und zwar unabhängig vom kommerziellen Erfolg.

Die VUT Indie Days, deren Highlight das Verleihungsfest der VIA! Awards ist, finden in diesem Jahr erstmals im Rahmen des Reeperbahn Festivals in Hamburg statt. Das Reeperbahn Festival, Deutschlands wichtigstes Event der Musikwirtschaft, endet am Samstag (26.9.). Erstmals nach sechs Jahren in Berlin ist die renommierte Digitalkonferenz NEXT in die Hansestadt zurückgekehrt und findet parallel zum Reeperbahn Festival statt.

Die Preisträger

Die VUT-Mitglieder haben in diesem Jahr die Antilopen Gang zum Gewinner in der Kategorie „Bester Newcomer“ gewählt. Der Preis wurde ihnen von Campino (Die Toten Hosen) und Helen Smith (IMPALA) übergeben. Die Nerven dürfen sich über einen Award in der Kategorie „Bester Act“ freuen, der ihnen von Rick McPhail (Tocotronic) überreicht wurde. Den Preis für das „Beste Album“, übergeben von Johnny Haeusler erhielten Malky für „Soon“. Im Anschluss an die Preisverleihung sorgten Modeselektor für eine rauschende Party.

„Für Hamburg und das Reeperbahn Festival ist es ein großartiger Gewinn, dass die VUT Indie Days – mit den heutigen VIA! Awards als glanzvollem Höhepunkt – nach Hamburg gekommen sind und nun im Rahmen des Festivals stattfinden. Das Reeperbahn Festival gewinnt dadurch weiter an Gewicht und der VUT und die VIA! Awards würdigen so die Leistungen unabhängiger Musiklabels in einer beispielhaften Art und Weise”, so Horst-Michael Pelikahn, Staatsrat der Kulturbehörde Hamburg.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.reeperbahnfestival.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.