Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© www.pexels.com

Hamburger Marketing-Branche mit guten Geschäftsaussichten

Das Marketingbarometer 2016/2017 spiegelt Entwicklungen und Marketingtrends der Hamburger Unternehmen wider. Die Prognose ist positiv

Die Hamburger Marketing Branche ist positiv gestimmt und bewertet die Geschäftslage im Marketingbereich mit absoluter Mehrheit als gut. Das ergab das Marketingbarometer 2016/1017, das die Handelskammer Hamburg jetzt veröffentlichte. Demnach ist die Ein Blick auf die genauen Zahlen zeigt, dass fast drei Viertel der Marketing-Entscheider die aktuelle Geschäftslage mit gut und nur fünf Prozent mit schlecht einschätzen. Der Saldo der positiven und negativen Bewertung liegt damit bei +69. Die Marketingbranche bewertet die aktuelle Geschäftslage damit deutlich positiver als die Hamburger Wirtschaft insgesamt. In der Gesamtbetrachtung beträgt der Saldo laut Hamburger Konjunkturbarometer +22,7. Die gute Stimmung in der Branche beruhe auf einer guten Auftragslage und eines konstanten Budgets.

Markt für Online, Social Media und Mobile wächst

Auch bei der Entwicklung der Geschäftslage ist die Marketingbranche positiv gestimmt: Ein gutes Drittel rechnet mit einer günstigeren Entwicklung, nur sieben Prozent erwarten eine Verschlechterung. Außerdem wollen mehr als ein Fünftel der Unternehmen ihre Beschäftigtenzahl ausbauen, nur jedes zehnte Unternehmen rechnet mit einem Personalabbau in den kommenden zwölf Monaten. Die Marketing-Budgets werden hingegen bei fast zwei Dritteln der befragten Unternehmen gleich bleiben, nur 23 Prozent erwarten steigende Budgets und 15 Prozent erwarten einen Rückgang. Der Saldo verschlechtert sich damit im Vergleich zum Vorjahr von +11 auf +8. Bei der Budgetprognose rechnen die Entscheider nach wie vor mit steigenden Volumen im Bereich Online, Social Media und Mobile und sinkenden Budgets in den Bereichen Außenwerbung, Print sowie TV und Radio.

Nachhaltigkeit findet Beachtung

Abschließend wurde den befragten Unternehmen wieder eine aktuelle Frage gestellt. In diesem Jahr ging es um den Nachhaltigkeitsbegriff. Dabei zeigt sich, dass Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnt. So ergab die Befragung, dass ein Großteil der Unternehmen auf Lieferketten mit sozialen und ökologischen Standards achtet. Auf Nachfrage gaben 68 Prozent der Befragten an, dass nach ihrer persönlichen Einschätzung Unternehmen darauf achten, „fairen“ Standards zu genügen.
mm

Quelle und weitere Informationen:
www.hk24.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.