Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Das Scherbenwerk-Team (v.l.): Clemens Kügler, Michael Kluge, Vanessa Zeeb, Mathias Fischer, Marc Victorin - © HAW Hamburg

HAW-Studenten gewinnen beim Hamburg Animation Award

Handelskammer und Animation School Hamburg prämierten Filme, Werbespots und Games

Ein Studententeam von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) hat mit ihrem Spiel „Scherbenwerk – Bruchteil einer Ewigkeit“ den Hamburg Animation Award in der Kategorie Games-Animation gewonnen. Den mit 4.000 Euro dotierten Preis teilen sich Mathias Fischer, Michael Kluge, Clemens Kügler, Marc Victorin und Vanessa Zeeb, teilte die Handelskammer Hamburg mit. Zuvor hatten die Studenten mit ihrem Adventure-Game bereits den bedeutenden Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie „Bestes Nachwuchskonzept“ gewonnen.

Weitere Preise

Neben der Auszeichnung für Spiele wurden im Rahmen des Hamburg Animation Award im Cinemaxx Dammtor unter anderem Preise in den Kategorien animierter Kurzfilm und Werbeanimation vergeben. Die Trophäe für den Kurzfilm ging an das Team des Ringling College of Art & Design aus Florida um Michael Bidinger, Michelle Kwon und Sarah Kambara mit ihrem Film „Jinxy Jenkins, Lucky Lou“. In der Kategorie Werbeanimation gewannen die Studenten Sandin Puce, Dominik Berg, Sven Gossel und Anna Nekarda von der Filmakademie Baden-Württemberg. Sie hatten mit „Frenki“ einen Spot für die Marke Johnnie Walker geliefert.

„Der Hamburg Animation Award ist nicht nur in Europa, sondern auch in Asien, in Nord- und Südamerika und Australien angekommen“, sagte Gastgeber und Handelskammer-Präses Fritz Horst Melsheimer in seiner Begrüßungsrede. 239 Einreichungen aus 118 Schulen in 39 Ländern habe es in diesem Jahr gegeben.

Urbanes Adventure Game

In „Scherbenwerk“ schlüpft der Spieler in die Rolle des jungen Kester Federstein, der ungewollt in das Abenteuer um seine Heimatstadt „Rubikons Tiefe“ gezogen wird. Er entdeckt fremde Wesen und entlegene Winkel einer fantastischen Stadt und muss zahlreiche spannende Rätsel und Aufgaben lösen. Kester ist gefordert, die Geheimnisse um den riesigen Bohrturm der Stadt zu ergründen und eine magische Miniatur zusammenzusetzen, die ihm die Macht verleiht, zwischen Welten zu wechseln und die Stadt selbst zu verändern.

Quelle:
www.hk24.de
www.haw-hamburg.de

__ker/_him_

scherbenwerk.wordpress.com
deutscher-computerspielpreis.de

Animation Award

Der jährliche Hamburg Animation Award, eine 2003 gegründete Initiative der Handelskammer Hamburg und der Animation School Hamburg, ehrt und fördert den internationalen Animationsnachwuchs. Prämiert werden Abschlussfilme und im Studium entstandene Arbeiten aus aller Welt von Absolventen und Studenten.
(Angaben: Handelskammer Hamburg)

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.