Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
HAW_Hamburg_Finkenau - © BWF / Gerber Architekten

Gründer-Veranstaltung LaborX jetzt auch in Hamburg

Gründungsexperte Günter Faltin bringt sein Labor für Entrepreneurship nach Hamburg. Gründer können ihre Projekte besprechen und entwickeln. Nächste Veranstaltung im September

„Kopf schlägt Kapital“ – der Titel seines Buches ist gleichzeitig die zentrale Aussage, mit der Professor Günter Faltin mehr Menschen zur Unternehmensgründung bewegen möchte. Auf ein großes Kapital komme es beim Gründen weniger an. Viel wichtiger seien ein durchdachtes Konzept und die richtige Motivation. In seiner Veranstaltungsreihe LaborX, die bisher nur in Berlin beheimatet war, will Faltin jungen Entrepreneuren dabei helfen, ihr Projekt nach diesem Credo umzusetzen. Nun kommt LaborX auch nach Hamburg – unter Schirmherrschaft der evers & jung GmbH.

Unternehmertum für gesellschaftlichen Fortschritt

Im bereits 1999 gegründeten Labor für Entrepreneurship können Gründerinnen und Gründer ihre Geschäftsidee in einem kurzen Pitch vorstellen und gemeinsam mit den Moderatoren und dem Publikum diskutieren und ausarbeiten. So können Projekte aus allen Branchen überprüft und weiterentwickelt werden. Die erste Veranstaltung fand am 7. Juli im Forum Finkenau der HAW Hamburg statt. Hier werde Professor Faltin den Hamburger Ableger des LaborX an Jan Evers, Geschäftsführer der evers & jung GmbH abgeben. „Für mich selber ist Unternehmertum ein Geschenk – richtig angepackt, ist es die beste Lebensform, um gesellschaftlichen Fortschritt zu erreichen und dabei tolle Menschen zu treffen und ein inspiriertes Leben zu haben“, so Evers.
Die nächste LaborX Hamburg ist am 29. September 2015.

Probleme reduzieren und Win-Win-Situationen schaffen

Im Interview mit Hamburg Startups, Medienpartner der Veranstaltungsreihe, erklärt Professor Faltin, warum es keiner bestimmten Gründer-Eigenschaften oder Studienabschlüsse benötigt, um ein eigenes Unternehmen aufzubauen. „Es spielt überhaupt keine Rolle, ob und was Sie studiert haben oder nicht. Wichtig für einen Entrepreneur ist, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und zu erkennen, wo die Probleme unserer heutigen Zeit liegen, um zukunftsfähige Lösungen anzubieten. Entrepreneure sollten diese Probleme reduzieren statt sie zu vergrößern. Wir brauchen eine intelligentere Ökonomie, Lösungen, die Win-Win-Situationen schaffen, die ökologische und soziale Aspekte einbeziehen und dadurch besser auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind“, so Faltin.

Das gesamte Interview kann bei Hamburg Startups nachgelesen werden. Die nächste LaborX Hamburg ist am 29. September 2015.

pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.laborx-hamburg.de
www.eversjung.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.