Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Bereits während der Fintech Week Hamburg 2016 wurde erlebt, diskutiert, entwickelt und gepitcht - © Katrin Bpunkt/Fintech Week Hamburg

Fintech Week Hamburg 2017 startet – Innovation trifft auf Tradition

Diese Woche diskutieren rund 2.500 Akteure aus Fintechs, Banken, Versicherungen sowie Digitalwirtschaft über das Thema Finanzen

Vom 6. bis 12. November 2017 verwandelt sich Hamburg einmal mehr in einen Hotspot der Finanzwirtschaft. Unter dem Motto „Eine Woche. Eine Stadt. Das Beste zur Zukunft der Finanzen“ findet sieben Tage lang die 2. Auflage des Fintech-Branchen-Festivals statt. Hier wird die etablierte Finanzwelt auf innovative Finanztechnologie-Unternehmen treffen, die mithilfe von digitalen Lösungen das Bankengeschäft revolutionieren wollen. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm bietet Gründern, Entwicklern, Fintech-Start-ups, aber auch Innovationsmanagern, Kommunikationsprofis und dem Bankvorstand ein Forum für den Austausch und potenzielle Kooperationen. Das Get-together wird vom Branchenmedium finletter, einem unabhängigen Fintech-Newsletter, und dem Co-Working-Space betahaus Hamburg ausgerichtet, wo auch die meisten Veranstaltungen stattfinden werden.

Digitalisierung: Finanz-Branche im Umbruch

Die Finanzwirtschaft blickt in der traditionellen Handelsmetropole Hamburg auf eine lange Geschichte zurück. So wurde hier 1558 die älteste, bis heute aktive, Börse Deutschlands gegründet. 1590 folgte die älteste deutsche Privatbank. Dabei gilt das hanseatische Prinzip des Ehrbaren Kaufmanns – Anstand, Verlässlichkeit und Fairness – stets als Fels in der Brandung. Diese engen und traditionsreichen Verbindungen machen den Finanzplatz Hamburg einzigartig in Europa.

Doch die Branche befindet sich im Umbruch: Im Zuge der Digitalisierung ist die alte Ordnung in der (Hamburger) Finanzwirtschaft aufgebrochen. Dies führt die klassische Banken-Szene und innovative Fintech-Start-ups zusammen. Diese Newcomer gelten als schnell und flexibel und bringen wichtige Impulse in die traditionelle Finanzwelt. Mit ihrer Hilfe können Nutzer mit wenigen Klicks einen Kredit erhalten oder ihr Geld digital anlegen. Hierfür bietet die Fintech Week einen vielfältigen Rahmen.

Hamburg als Hotspot für Fintech-Unternehmen

Die Hamburger Fintech-Community besteht aus etwa 40 Start-ups, die insgesamt rund 1.100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigen. Die hanseatische Innovationskultur stellt einen guten Nährboden dar: Laut einer Studie der Investitionsbank Berlin wurden 2016 rund 91 Millionen Euro in hiesige Fintechs investiert.

Thementage von #fintechnology bis #finfuture

Ob Technologie, Kommunikation oder Kollaboration, jeder Tag der Fintech Week widmet sich einem anderen Schwerpunkt. So bieten zahlreiche Netzwerkveranstaltungen, wie Betabreakfast oder die 12minOnTour, die Möglichkeit, Akteure der Hamburger Fintech-Szene kennenzulernen. Ein weiteres Programmhighlight ist das Start-up Weekend Fintech, wo sich internationale Experten und Expertinnen aus Fintechs und Banken austauschen. Zudem findet das erste bundesweite Treffen des Branchen-Netzwerks Fintech Ladies statt.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.fintechweek.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.