Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Die Brueder: Martin Kaumanns, Malte Brenneisen, Urs Spindler, Malte  Spindler  - © Malte HM Spindler, Die Brueder

Erstes englischsprachiges Magazin über Hamburg auf dem Markt

Hamburg Marketing GmbH und Agentur Die Brueder launchen „gentle rain“ mit einer Auflage von 40.000 Exemplaren

Seit dieser Woche ist „gentle rain – and other reasons to love Hamburg“ , das erste englischsprachige Stadtmagazin der Elbmetropole, im Handel erhältlich. Das Redaktions- und Designbüro Die Brueder mit Sitz in Hamburg und Berlin hat gentle rain konzipiert und firmiert als Herausgeber. Die Hamburg Marketing GmbH, die den Anstoß für ein Heft gab, das sich inhaltlich auf Hamburg und die Metropolregion konzentriert, unterstützte die Produktion. Die Erstausgabe des Magazins ist in einer Auflage von 40.000 Exemplaren unter anderem im Bahnhofsbuchhandel, in Cafés und Coworking Spaces erschienen. Darüber hinaus ist gentle rain online unter gentlerainmag.com bestellbar. Die Zielgruppe sind Gäste, Interessierte und potentielle Neu-Hamburger aus dem Ausland.

Klischees etwas entgegensetzen

„gentle rain thematisiert das enorme kreative Potential von Großstädten und fängt zugleich die Spannungen und Widersprüche ein, die durch das Zusammenleben im urbanen Raum unserer Stadt entstehen“, sagt Thorsten Kausch, Geschäftsführer Hamburg Marketing GmbH. „Mit dem neuen Printprodukt bedienen wir Menschen, die erstmals oder wiederholt Hamburg entdecken wollen und ungewöhnliche Perspektiven auf die Stadt suchen.“

Wie es zu dem Titel „gentle rain” kam, erklärt Malte Brenneisen von Die Brueder: „Wir wollten dem Klischee vom Hamburger Nieselregen etwas entgegensetzen. Der Untertitel 'and other reasons to love Hamburg’ ist eine Einladung zum Entdecken, Besuchen oder Bleiben – denn diese Stadt, ihre Menschen und Orte, haben so viel mehr als den Nieselregen.”

Drohnen-Startup im Kreativ-Quartier

Auf 96 Seiten stellt das sogenannte Bookazine – eine Mischung aus Buch und Magazin – Lebens- und Arbeitsmodelle junger Hamburger vor. Das kann das Drohnen-Startup im Kreativ-Quartier Oberhafen oder die Wirtin Evi aus der Ottenser Seemannsbar “Seeteufel” sein. Der Fokus der Hamburger Autoren liegt auf Themen, die Hamburg bewegen und zugleich Anknüpfungspunkte im internationalen Raum bieten. So gibt es in der ersten Ausgabe ein größeres Erklärstück zum Projekt Hilldegarden, bei dem es um die Begrünung eines Weltkriegsbunkers im Stadtteil St. Pauli geht. Hieran werden Grundsatzfragen zu Nachhaltigkeit und Stadtklima, Bürgerbeteiligung bei Bauprojekten und der Gestaltung des öffentlichen Raums diskutiert.

Zielmärkte Skandinavien, Großbritannien und USA

Mit voraussichtlich zwei Ausgaben pro Jahr soll gentle rain vor allem in den Zielmärkten Skandinavien, Großbritannien und den USA den Blick für die Metropolregion Hamburg schärfen und die internationale Bekanntheit erhöhen.
ca

Quellen und weitere Informationen:
www.marketing.hamburg.de
www.diebrueder.com
www.gentlerainmag.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.